Die Eurobike 2017 radelt weiter in der Erfolgsspur

#eurobike #messe #Friedrichshafen

Starkes Teilnehmerfeld – 1 400 Bike-Hersteller und Start-Ups aus aller Welt – Trendthema: E-Mobilität

Friedrichshafen – Auch in diesem Jahr erwartet die Besucher auf der Weltleitmesse der Fahrradbranche ein starkes Teilnehmerfeld. 1 400 Eurobike-Aussteller aus aller Welt präsentieren vom Mittwoch, 30. August bis Samstag, 2. September ihre neuesten Modelle für das kommende Jahr und zeigen einen Ausblick in die Zukunft der Bike-Welt. Nach drei Business-Tagen öffnet die führende Bike-Messe mit dem Eurobike Festival Day (2. September) die Türen für alle Radfans, Hobby-Biker und Neugierigen. Nicht nur schauen dürfen die Besucher auf der Messe, auch das Fahren von 3 000 Testbikes sowie sieben Areas bieten dem Besucher eine Fahrradwelt in allen Dimensionen. „Die Eurobike ist weltweit die wichtigste Präsentationsplattform in der Fahrradbranche und setzt 2017 mit zahlreichen Highlights einen weiteren Meilenstein in der nun 200-jährigen Geschichte des Fahrrads“, erklärt Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen.

Zahlreiche Marktführer der Branche sind erneut mit ihren Produktinnovationen in Friedrichshafen vertreten. Ein Trendthema neben zahlreichen sportiven Neuheiten am Bodensee: Die fortlaufende Digitalisierung macht auch vor dem Fahrrad nicht halt, somit werden Themenfelder wie Connectivity oder Big Data zunehmend wichtiger und auch auf der Eurobike behandelt. Der aktuelle E-Boom verlangt nach immer langanhaltenderen Akkus und immer kräftigeren Motoren sowie neuen Integrationslösungen hierfür. Wichtige Innovationen liefern hierzu nicht nur etablierte Branchen-Unternehmen, sondern auch Player aus dem Automotive-Sektor oder der Unterhaltungsindustrie sowie viele Start-Ups.

EUROBIKE. Foto © Messe Friedrichshafen

Bereichsleiter Stefan Reisinger kündigt an: „Die Fahrrad-Branche wandelt sich und damit auch die Eurobike. E-Bikes und die dazugehörigen Teile, Komponenten und Anwendungen befeuern das Fahrrad als Mobilitätsprodukt als auch die rasante Entwicklung der Performance-E-MTB’s. Die Eurobike 2017 wird erneut das komplette Messegelände mit den Trends, Themen und Neuheiten für die Saison 2018 belegen.“

Während den Eurobike Business Days von Mittwoch, 30. August bis Freitag, 1. September setzt die Weltleitmesse den ausschließlichen Fokus auf die Fachbelange der globalen Branche. Hier stehen die Aussteller im Dialog mit mehr als 40 000 Fachbesuchern und 1 700 Medienvertretern aus aller Welt. Am Samstag richtet sich der Eurobike Festival Day mit einem Mix aus Entertainment, Action und Ausstellern an alle Bike-Enthusiasten.

Insgesamt präsentieren auf der Eurobike in Friedrichshafen vom 30. August bis 2. September 2017 rund 1 400 Aussteller ihre Produktneuheiten. An den ersten drei Tagen ist die Messe den Fachbesuchern vorbehalten. Am letzten Messetag (Samstag, den 2. September) öffnet sich der Eurobike Festival Day auch dem fahrradinteressierten Publikum. Der Eintritt kostet dann 14 Euro für den gesamten Tag. Weitere Informationen zum Programm unter www.eurobike-show.de, www.eurobike-festivaldays.de und www.facebook.com/eurobike.tradeshow.

Promotion

PROMOTION




Eine Antwort zu Die Eurobike 2017 radelt weiter in der Erfolgsspur

  1. 26. Eurobike: 42 590 Fachbesucher (2016: 42 720) aus 101 Ländern – Zusätzlich 22 160 Fahrradfans am Eurobike Festival Day – 1 654
    Medienvertreter – Neues Messekonzept 2018 trifft auf breite Zustimmung

    Volles Messehaus zur Eurobike 2017

    Friedrichshafen – Die Eurobike bleibt die sichere Anlaufstelle für die internationale Fahrradwirtschaft: 42 590 Fachbesucher (2016: 42 720) und 22 160 Fahrradfans am finalen Eurobike Festival Day reisten aus 101 Ländern zur weltgrößten Bikemesse an den Bodensee, um sich auf dem komplett belegten Messegelände bei 1 400 Ausstellern aus 50 Ländern über Radpremieren, neue Ausrüstung und künftige Dienstleistungen der globalen Fahrradbranche zu informieren. „Die Eurobike 2017 war mit einer hohen Intensität des geschäftlichen und fachlichen Austausches ein großer Erfolg. Für viele Kunden ist sie der wichtigste Treffpunkt und eine einzigartige Möglichkeit, mit Entscheidungsträgern aus aller Welt zu sprechen“, bilanziert Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen die 26. Auflage der Leitmesse.

    Die große Zahl an Fahrradpremieren und Neuheiten haben ihre Wirkung nicht verfehlt. Die Fachhändler aus dem In- und Ausland honorierten die innovativen Konzepte in allen Segmenten. Bereichsleiter Stefan Reisinger erklärt: „Wir sind mit dem Messeverlauf zufrieden, auch wenn sich nach einem sonnigen Start viel Regen breit machte. Mit erneut hochkarätigen Besuchern im absatzstärksten Raum Europas bleibt die Eurobike ein Garant für gute Kontakte und Geschäfte sowie ein verlässliches Schaufenster für die Branche.“ Auf einem konstant hohen Niveau von 62 Prozent reisten die Gäste in diesem Jahr aus dem Ausland zur Eurobike nach Friedrichshafen.

    „Das E-Bike ist gekommen um zu bleiben“, lautet die wenig überraschende Erkenntnis nach vier Messetagen. Beim Gang durch die Messehallen wurde jedem Besucher klar, dass künftig alle Fahrradgattungen auch mit Motorunterstützung zu bekommen sind und die Eurobike der Platz ist, wo die Weiterentwicklung der Pedelecs stattfindet.