7. Eseltreffen im Bauernhaus-Museum Wolfegg

#Museum #fest #wolfegg

16./17. September 2017: 7. Eseltreffen

Wolfegg, Lkr. Ravensburg. Große Veranstaltung im Bauernhaus-Museum in Wolfegg: Am 16. und 17. September finden sich wieder 100 Esel zum 7. Eseltreffen auf dem Museumsgelände ein.

Gesellige Gefährten: 7. Eseltreffen
Wer schon einmal beim Eseltreffen in Wolfegg war, weiß um das vielfältige Programm rund um die lustigen Gesellen: über 100 Esel und Mulis präsentieren sie sich auf den Wiesen, zeigen ihr Können beim Gespannfahren und beim Hindernislauf. Der Liebling unter den Fohlen wird vom Publikum prämiert. Auf dem Gelände gibt es großes Begleitprogramm und an beiden Tagen findet ein Bauernmarkt im Museumsdorf statt. Am 16. und 17. September gibt es wieder die Gelegenheit, bei der fröhlichen Veranstaltung mit dabei zu sein.

Bauernhaus-Museum Allgäu-Oberschwaben Wolfegg
Vogter Str. 4 | 88364 Wolfegg
www.bauernhaus-museum.de

Foto © Bauernhaus-Museum Allgäu-Oberschwaben Wolfegg

Promotion

PROMOTION




Eine Antwort zu 7. Eseltreffen im Bauernhaus-Museum Wolfegg

  1. 22.000 Besucher beim Eseltreffen in Wolfegg

    Wolfegg, Lkr. Ravensburg (cb/bhm).

    Wieder einmal war das Eseltreffen im Bauernhaus-Museum Allgäu-Oberschwaben Wolfegg ein großer Publikumsmagnet und nach dem Erfolgsjahr 2015 konnte das Museumsteam die Besucherzahl erneut auf Höchstniveau bringen: 22.000 Besucher haben sich beim mittlerweile 7. Eseltreffen am vergangenen Wochenende das bunte Programm rund um Esel angesehen.

    Stuten, Hengste, Wallache, Riesenesel, Eselfohlen, Hausesel… In der Gesamtzahl 117 Esel waren in Wolfegg 2 Tage lang zu Gast. Ein umfangreiches Programm gab den Zuschauern die Möglichkeit, sich rund um die Esel zu informieren, sie zu streicheln oder deren Geschicklichkeit zu bestaunen. Ein besonderer Publikumsmagnet war auch in diesem Jahr wieder das „Gespannfahren“, bei dem es galt, die Hindernisse wie Flatterbänder oder „Wassergraben“ in möglichst geringer Zeit und ohne Fehler zu passieren. Ebenso beliebt war die Wahl des schönsten Eselfohlens: In diesem Jahr hat das noch namenlose, 8 Tage alte Eselfohlen vom Eselhof Hochstetten gewonnen.

    Dass solch eine Großveranstaltung nicht ohne den großen Einsatz der Mitarbeiter, der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer und Vereine und den guten Willen der Gemeinde und der Anwohner zu stemmen ist, stellt Museumsleiter Christoph Mayr fest: „Wir sind allen Helfern sehr dankbar und wissen die große Verbundenheit mit dem Museum sehr zu schätzen!“

    Alle Eselfans dürfen sich schon jetzt den September 2019 vormerken, dann findet das 8. Eseltreffen im Bauernhaus-Museum in Wolfegg statt.

    Text: Christina Beck