Das sind die Weihnachtsmärkte am Bodensee 2017

#bodensee #Weihnachtsmarkt #Advent

Weihnachten kennt keine Grenzen!

Konstanz – Traditionen, Brauchtum und kulinarische Leckereien: Der Bodensee vereint weihnachtliche Augenblicke aus drei Ländern und einem Fürstentum. Von Ende November bis zum Heiligen Abend sind die Weihnachtsmärkte am Ufer, in historischen Städten und barocken Schlössern „der“ Treffpunkt für Gäste und Einheimische. Während der Duft von Waffeln und Zimt in der Luft liegt, erleuchten festlich geschmückte Stände den See. Dabei serviert jedes der vier Länder eigene landestypische Spezialitäten, wie die Liechtensteiner Käseknöpfle oder die St.Galler Olma Bratwurst. Und die Weihnachtsschiffe verbinden die Orte rund um den See und laden zu einer weihnachtlichen Reise ein. Einen umfassenden Überblick über alle Weihnachtsangebote am Bodensee bietet die Broschüre „Bodensee! Weihnachtszauber 2017“, erhältlich bei der Internationalen Bodensee Tourismus GmbH sowie die Website www.bodensee.eu/weihnachtsmaerkte.

Weihnachtsmärkte direkt am See: Konstanz, Lindau, Friedrichshafen, Überlingen und Romanshorn
Der Konstanzer Weihnachtsmarkt (30.11.-22.12.) lockt jährlich mehr als 450.000 Besucher an. Auf dem größten Weihnachtsmarkt am Bodensee präsentieren über 160 Kunsthandwerker und Händler ihre weihnachtlichen Angebote. Eine Besonderheit ist das „Weihnachtsschiff“ mit der 360° Panorama-Bar im Konstanzer Hafen. Die Lindauer Hafenweihnacht (Do-So, 23.11.-17.12.) begrüßt die Besucher an den Adventswochenenden mit liebevoll geschmückten Holzbuden, Weihnachtsmusik und Nachtwächterrundgängen. Zahlreiche Tannen verwandeln die Hafenpromenade in einen weihnachtlich duftenden Märchenwald und sorgen für besonders sinnliche Stimmung. Bei der Bodensee-Weihnacht in Friedrichshafen (01.12.-22.12.) präsentiert sich die Stadt mit dem gemütlichen Hüttendorf und der lebensgroßen Krippe in einem festlichen Weihnachtsgewand. Ein buntes Bühnen- und Kinderprogramm sowie die Eisbahn machen den Weihnachtsmarkt-Besuch zu einem besonderen Erlebnis für die ganze Familie. Der Weihnachtsmarkt Überlingen (07.12.-17.12.) verwandelt die Altstadt in eine traumhafte Weihnachtslandschaft und bietet mit der Eislaufbahn „ÜB on Ice“ (17.11.2017-07.01.2018) außerdem pures Eislaufvergnügen mit fantastischem Seepanorama. Unter dem Titel „HafenAdvent“ (01.-03.12 & 08.-10.12.) hat die SBS Schifffahrt AG ein buntes Programm im Hafen von Romanshorn vorbereitet. Dazu gehören Weihnachtsgeschichten, gelesen von prominenten Persönlichkeiten und das 3. Romanshorner Weihnachtssingen.

Konstanzer Weihnachtsmarkt. Bildnachweis: Marketing und Tourismus Konstanz GmbH

Festliche Städte: Weihnachtsmärkte in St.Gallen, Frauenfeld, Bregenz, Vaduz und Radolfzell
In der Sternenstadt St.Gallen (30.11.-23.12.) funkeln 700 Sterne über den Gassen der Altstadt und verwandeln diese in ein einmaliges Lichtermeer. Begleitet von Engelsführungen, Weihnachtsrundgängen, Konzerten, Ausstellungen und Lesungen wird die Stadt zu einem erlebnisreichen Weihnachtsspektakel. Inmitten imposanter Berge mit weißen Gipfeln lädt der Vaduzer Weihnachtsmarkt (08.12.-10.12.) zum Bummeln ein. Die fürstliche Weihnachtsbeleuchtung, nahezu 100 Weihnachtsstände sowie Vaduz on Ice (10.11.2017-14.01.2018) mit der urigen Alphütte versetzen die Besucher hier in besinnliche Weihnachtsstimmung. Vom Frauenfelder Weihnachtsmarkt (15.12.-17.12.) können sich Besucher am dritten Adventswochenende verzaubern lassen. Über 150 Stände, der Einzug der drei Könige auf einer Kamelkarawane, Auftritte der Sternenkinder, eine lebendige Krippe für Kinder sowie der verkaufsoffene Sonntag sorgen für reichlich Unterhaltung bei Groß und Klein. In Bregenz (17.11.-23.12.) werden Besucher gleich von mehreren Weihnachtsmärkten begrüßt. Vorarlberger Spezialitäten wie die Käsknöpfle oder der traditionelle Kunsthandwerksmarkt in der Oberstadt zaubern Freude in die Gesichter der Gäste. Und in Radolfzell (07.12-10.12.) begeistert der Christkindlemarkt am zweiten Adventswochenende mit über 80 Ständen und einem erlesenen Angebot an Kunsthandwerk, das vorwiegend in der Region gefertigt wurde. Einzigartig ist zudem der Schokoladenmarkt am Bodensee (23.11.-25.11.) in der Radolfzeller Innenstadt.

Geschichte und Tradition: Weihnachtsmärkte in Ravensburg, Feldkirch und Dornbirn
Zwei Märkte – ein Erlebnis! So lautet das Motto in Ravensburg (01.12.-20.12.). Der traditionelle Christkindlesmarkt rund um das Rathaus begrüßt die Besucher mit oberschwäbischen Leckereien und handwerklichen Produkten. Wenige Meter weiter begeistert der Weihnachtsmarkt Reischmann mit meisterlichem Kunsthandwerk. Der Feldkircher Weihnachtsmarkt (01.12.-23.12.) ist bekannt für sein traditionelles Adventssingen und Nachtwächterführungen. Auch der Christkindlemarkt in Dornbirn (01.12.-23.12.) lädt zum gemütlichen Adventsplausch ein. Während die Kleinen das vielfältige Kinderprogramm bestaunen, bleibt für die Großen genug Zeit die Weihnachtsangebote zu erkunden.

In und um Schlösser herum: Tettnang, Isny, Meßkirch und Insel Mainau
Unter dem Motto „Weihnachten im Schloss“ werden im Neuen Schloss Tettnang (Fr-So, 01.12.-17.12.) die Adventswochenenden mit weihnachtlichen Ständen und einem bunten Rahmenprogramm zelebriert. Die Kleinen dürfen sich währenddessen beim Stockbrotbacken, Adventsbasteln, Karussellfahren oder einer spannenden Märchenstunde austoben. Die Isnyer Schlossweihnacht (06.12.-10.12.) zaubert weihnachtliches Ambiente in die barocke Hofanlage des ehemaligen Benediktinerklosters. Das Isnyer „Engelefliegen“, das Begleiten der Handwerker bei der Arbeit und die lebendige Krippe für Kinder machen den Weihnachtsmarkt zu einem spannenden Erlebnis. Rund um das Schloss reihen sich in Meßkirch (02.12.-03.12.) festlich geschmückte Buden aneinander und die Krippe mit lebendem Esel und Schafen verzaubert die Kinder. Winterzauber verbreitet selbstverständlich auch die Insel Mainau (17.11.2017-11.02.2018). Bei ausgedehnten Spaziergängen durch die Parkanlage erfreuen sich Besucher der Farbtupfer von Winterblüte und Zaubernuss. Zudem laden das Schmetterlingshaus mit über 120 verschiedenen Schmetterlingsarten und das Palmenhaus mit Kaffee und Kuchen zum Verweilen ein. Die Ausstellung „Skandinavischer Winterzauber“ entführt auf Schloss Mainau in eine märchenhafte Winterwelt aus dem hohen Norden.

Schiff Ahoi – mobil, auch im Winter
Die Weiße Flotte der BSB (23.11.-17.12.) stimmt seine Gäste an den Adventswochenenden mit entspannenden Rundfahrten über den winterlichen See auf Weihnachten ein. Tagsüber genießen Passagiere Kaffee, Tee und Kuchen, während am Abend ein 3-Gänge-Buffet bereit steht. Auch die Vorarlberg Lines (01.12.-31.12.) hat stimmungsvolle Fahrten zwischen Lindau, Bregenz und Konstanz im Angebot. Bei der Silvestergala auf dem MS Vorarlberg oder MS Austria kann der Jahreswechsel besonders prachtvoll gefeiert werden. Ganz entspannt gleitet der Katamaran über den See und verbindet Konstanz mit Friedrichshafen. Ohne Parkplatzkampf können dabei die Innenstädte und Weihnachtsmärkte besucht werden.

Gut gebettet zum Bodensee Weihnachtszauber
Vervollständigt wird das Weihnachtserlebnis am Bodensee durch besondere Reiseangebote, wie beispielsweise das WeihnachtsSpezial in Langenargen (Fr.- So. 01.12.-24.12.) oder das Konstanzer WinterSpezial (23.10.2017-15.03.2018). Rund um die Bodensee-Weihnacht in Friedrichshafen bieten das Ringhotel Krone, das Hotel City Krone und das Hotel Restaurant Maier den Gäste besondere Angebote. Passend dazu gibt es die BodenseeErlebniskarte WINTER, mit der Gäste neben den Weihnachtsmärkten über 60 Ausflugsziele in Deutschland, Österreich, der Schweiz sowie dem Fürstentum Liechtenstein erleben können. Damit ist die Bodenseeregion für den wohlverdienten Winterurlaub wie auch spontanen Kurzurlaub das perfekte Reiseziel.

Promotion

PROMOTION