Jubiläumsmesse unter dem Motto OutDoor für alle

#outdoormesse #Friedrichshafen

Jubiläumsjahr 2018: Die 25. OutDoor verbindet Fachthematik mit gezielter Öffnung für Konsumenten

Friedrichshafen – Zur Geburtstagsausgabe darf jeder mitfeiern. Die OutDoor wird 2018 nicht nur zum Treffpunkt für den fachlichen Austausch der globalen Branchenakteure, auch Spitzensport und Natursport-Fans halten Einzug auf der Leitmesse am Bodensee. Von 17. bis 20. Juni findet zum 25. Mal die europäische Leitmesse auf dem Messegelände Friedrichshafen statt. Mit der Deutschen Meisterschaft im Bouldern, dem Midsummer-Festival und weiteren Aktionen am Seeufer sollen am 16. und 17. Juni alle Fans am Outdoor-Feeling teilhaben. Der begrenzte Zugang für Endverbraucher zum abgetrennten Wettkampfareal bietet auch publikumsinteressierten Marken eine zusätzliche Präsentationsfläche.

Die OutDoor treibt es auf die Spitze. Am Samstag, 16. und Sonntag, 17. Juni 2018 erklimmt die deutsche Boulder-Elite die Wettkampfarena in der Messehalle B5. Ausgerichtet wird die Deutsche Meisterschaft im Bouldern vom Deutschen Alpenverein. “Die OutDoor in Friedrichshafen, als Europas Nummer Eins, ist der ideale Austragungsort für ein Boulder-Event der Extraklasse. Wir freuen uns auf spannende Wettkämpfe”, erklärt Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen. Für Wettkampfflair darf interessiertes Publikum natürlich nicht fehlen. Die Zuschauertribüne in direkter Nähe des 42 Meter langen Boulderblocks, verspricht beste Sicht auf die Qualifikation, das Halbfinale und natürlich auch das Finale. Samstag, ab 9 Uhr und am Folgetag ab 9:30 Uhr können die Meisterkletterer beobachtet werden. Mit der Öffnung der Halle B5 am Vortag der OutDoor sowie zum ersten Messetag, treffen sich hier bei packendem Klettersport Konsumenten und Fachpublikum. Ein Rahmenprogramm für alle Besucher bietet unter anderem die Möglichkeit, den Sport selbst einmal auszuprobieren. Zudem lässt ein Live-Webcast die Zuschauer online hautnah am sportlichen Kräftemessen teilhaben.

Outdoor in Aktion. Foto © Outdoor Messe Friedrichshafen

Auch außerhalb des Geländes ist einiges geboten: Mit Blick auf Bodensee und Berge wird am Samstag und Sonntag das Midsummer-Festival Premiere feiern. An den längsten Tagen des Jahres wird nach schwedischem Vorbild gemeinsam in zentraler Lage am See Outdoor-Spirit gelebt. Ab dem Spätnachmittag locken Angebote wie Slacklining, Stand Up Paddling oder auch eine Kletterinsel alle Action-Liebhaber an die Uferpromenade Friedrichshafens. Umrahmt wird das Festival von Live DJ-Musik, die für Chillout-Stimmung sorgt. Die Movienights zeigen zwei spannende Filme in entspannter Atmosphäre. Samstags werden ab 19:30 Uhr in der Musikmuschel der Friedrichshafener Innenstadt die Action-Aufnahmen der European Outdoor Film Tour 17/18 gezeigt. Sonntags gibt es dann die fünfte international Ocean Film Tour zu sehen. Beide Vorführungen sind kostenlos, für alle Interessierten zugänglich und natürlich Open Air. “Zum Jubiläum bilden wir die Faszination Outdoor nicht nur auf dem Messegelände, sondern auch in der Stadt Friedrichshafen ab. Getreu dem Motto ‚OutDoor für alle‘ sorgen wir für eine gezielte Endverbraucher-Ansprache im einmaligen Ambiente am Bodensee”, berichtet Stefan Reisinger, Bereichsleiter der Messen OutDoor und Eurobike.

Auch auf der OutDoor 2018 werden neben den klassischen Outdoor-Spielarten wieder neue Formate wie Hangout, Lifestyle Collection, Water Sports und Running in den Fokus rücken und dabei ganz gezielt der Brückenschlag zum Konsumenten vollzogen, beispielsweise durch Microadventures. Hier geht es, wie der Name schon sagt, um kleine Abenteuer, die als Auszeit in der Natur perfekte Pausen vom Alltag sind. Es braucht nicht immer extreme Erlebnisse, manchmal reicht das Naturerlebnis direkt vor der Haustür: Einfach die Outdoor-Ausrüstung einpacken und nach der Arbeit gemeinsam unter freiem Himmel übernachten, kochen oder nur die Natur genießen. Zur Jubiläums-OutDoor wird es erstmals ein eigenes Microadventure geben, zu dem auch Endverbraucher eingeladen werden. In einer Gruppe wird die Bodenseeregion erkundet, eine outdoor-typische Nacht unter freiem Himmel verbracht und somit ein eigenes Abenteuer gestartet.

Seit 1994 stellt die OutDoor den globalen Branchenvertretern aus Industrie und Handel sowie Medienvertretern neueste Innovationen und Trends aus dem Outdoor-Bereich vor. Die Nähe der Messe zum Bodensee und den Alpen sorgt für ein adäquates Arbeitsumfeld sowie ein produktives Geschäftsklima. Zur vergangenen Auflage kamen 965 Aussteller, 21 412 Fachbesucher und 1 019 Medienvertreter nach Friedrichshafen.

Das Jubiläum der 25. OutDoor findet von Sonntag, 17. bis Mittwoch, 20. Juni 2018 statt und ist nur für den Fachhandel geöffnet (ausgenommen Deutsche Meisterschaft im Bouldern am 16./17.06. in Halle B5). Weitere Informationen unter: www.outdoor-show.de und www.facebook.com/OutDoor.Show/.

Promotion

PROMOTION




Eine Antwort zu Jubiläumsmesse unter dem Motto OutDoor für alle

  1. My
    OutDoor

    Share

    Die Jubiläumsmesse am Bodensee war wieder ein voller Erfolg

    Schlussbericht OutDoor 2018

    25. OutDoor aktiviert 30 000 Besucher – 902 Medienvertreter stärken die Netzwerk-Plattform

    Friedrichshafen – Friedrichshafen begeistert die Outdoor-Community. Fachbesucher auf dem Messegelände, die Kletter-Elite bei der deutschen Boulder-Meisterschaft und Outdoor-Fans am Seeufer: Insgesamt feiern 30 000 Besucher aus 88 Nationen das Jubiläums-OutDoor-Fest am Bodensee. “Mit unserem Messekonzept setzen wir unsere Tradition fort, zu zeigen, was die Outdoor-Branche gestern, heute und in Zukunft benötigt. Nicht nur das Wetter, auch die Aussteller und Besucher strahlen. Dies erzeugt für uns die größte Vorfreude auf das nächste Jahr”, bilanziert Klaus Wellmann, Geschäftsführer der Messe Friedrichshafen.

    Das 25. Treffen der globalen Outdoor-Community bringt erneut zum Vorschein, warum die Branche sich am Bodensee so wohlfühlt. Unkompliziertes Projektmanagement, familiäres Umfeld, richtiges Trend- und Themengespür und das einzigartige Ambiente werden von Industrie und Handel hervorgehoben. Roland Tyson, Gründer und Geschäftsführer vom australischen Hersteller Sea to Summit erklärt: “Die OutDoor Messe ist das wichtigste Event für uns und wir haben wieder alle brandneuen Produkte und ein 13-köpfiges Team aus Australien mit eingeflogen. Die weite Anreise lohnt sich, weil wir wissen, dass wir uns auf das Publikum, das Programm und vor allem auch die tolle Atmosphäre hier am Bodensee verlassen können. Das hohe Level an Produktinteresse sowie die Leidenschaft für den Outdoor Sport hat uns beeindruckt. Die OutDoor hat es wieder einmal geschafft, eine Show auf die Beine zu stellen, die die gesamte Industrie inspiriert und jeder, der durch diese Hallen läuft, freut sich darüber, Teil davon zu sein.”

    OutDoor-Bereichsleiter Stefan Reisinger freut sich auch über den höchst erfolgreichen Start der Retail First-Initiative zur Stärkung des internationalen Fachhandels: “Unsere neue Herangehensweise trifft auf vollkommene Zustimmung. Die Besucherqualität ist damit auf einem Top Niveau und die Wertschätzung unter den Fachhändlern zum jährlichen Klassentreffen am Bodensee steigt weiter.”

    Bereits am Samstagabend lud die Messe Friedrichshafen Partner aus Handel, Industrie und Medien an Bord des Event-Schiffs Sonnenkönigin, um auf 25 erfolgreiche Jahre anzustoßen. Die Fachwelt konnte sich während der Messe wieder von der Innovationskraft der Branche überzeugen: 200 Weltpremieren, 950 Aussteller aus 40 Nationen, 247 Award-Einreichungen und 137 Programmpunkte schufen die Grundlage einer erfolgreichen Veranstaltung.

    Erstmals fanden parallel zum Fachaustausch in den Messehallen unter dem Motto “OutDoor für alle” vielseitige Outdoor-Aktivitäten für Konsumenten statt. Vom Microadventure über Testmöglichkeiten, Vorträge und Movie-Nights im Rahmen des Midsummer Festivals am Bodensee bis hin zu athletischen Spitzenleistungen bei der deutschen Meisterschaft im Bouldern konnten Besucher Outdoor in authentischer Kulisse erleben. Über 10 000 Naturliebhaber nahmen an den neuen Aktivitäten teil und mehr als 20 000 Fachbesucher wurden auf dem Messegelände registriert.