Badegewässerqualität in der EU: Wo man im Urlaub am besten badet

#Freibad #Wasserqualität

Badegewässerqualität in der EU: Wo man im Urlaub am besten badet

In diesem Jahr können sich die Deutschen schon im Mai über sommerliche Temperaturen freuen. Wer da langsam an Urlaub denkt, hat oft Sonne tanken und baden im Sinn. Nicht ganz unwichtig dabei: Die Wasserqualität.

Die Europäische Umweltagentur untersucht daher jährlich, wie es um die Qualität der Badegewässer in Europa steht. Geprüft wurden im vergangenen Jahr 22.000 Küsten- und Binnenbadestellen in den 28 EU-Mitgliedsstaaten plus Albanien und der Schweiz.

Durchweg ausgezeichnet sind dabei die Badegewässer in Luxemburg. Allerdings wurden in dem kleinen Land auch nur 12 Badestellen geprüft. Auf Malta wurden 87 Gewässer untersucht – 98,9 Prozent davon wiesen eine ausgezeichnete Qualität auf, auf Zypern sind es 97,3 Prozent. Deutschland verbessert sich von 90,8 Prozent ausgezeichneter Badestellen auf 91,4 Prozent und liegt damit im Europavergleich auf Rang sieben (2016: 8). Untersucht wurden hierzulande mit 2.287 Badegewässern deutlich mehr als in den meisten anderen Ländern, wie die Grafik von Statista zeigt.

Infografik: Wo man im Urlaub am besten badet | Statista

Quelle: Statista

Promotion

PROMOTION