Radolfzell lockt Naturfans und Genießer

#radolfzell #untersee

Die drittgrößte Bodenseestadt ist umgeben von intakter Natur

Radolfzell lockt Naturfans und Genießer

Rundherum Seelandschaft, Schutzgebiete, Ried und Wälder – und mittendrin: eine quirlige Stadt mit langer Vergangenheit.

Die Natur spielt in Radolfzell, der drittgrößten Stadt der Seeregion und laut Spiegel heimlichen „Umwelthauptstadt Deutschlands“, seit Jahrzehnten eine große Rolle. Mehrere Umweltorganisationen haben hier ihren Sitz und nur wenige Gehminuten von der lebendigen Altstadt entfernt findet sich auf der Halbinsel Mettnau eines der ältesten Naturschutzgebiete des Landes.

Geschäftig geht es in der historischen Altstadt rund um das Münster zu. Besonders an den Markttagen pulsiert hier das Leben. Einzigartig: der Radolfzeller Abendmarkt, der in den Sommermonaten immer donnerstags stattfindet. Bei Wein, Dünnele oder Fischspezialitäten schlemmt man sich beim Einkauf durch die Spezialitäten der Region.

Wer aufs Wasser möchte, kann sich an der Radolfzeller Hafenmole auf der Solarfähre Helio einschiffen oder einen Ausflug mit dem Kursschiff unternehmen. Beides perfekte Aussichtsposten für weite Blicke über den See bis zur nahen Alpenkette. Wer lieber festen Boden unter den Füßen fühlt, kutschiert mit dem Regionalzug in wenigen Minuten Richtung Konstanz, Singen oder Überlingen.

Die sechs Ortsteile Markelfingen, Güttingen, Böhringen, Möggingen, Liggeringen, Stahringen rund um Radolfzell sind perfekte Ausgangspunkte für Wanderungen, etwa zu den kleinen Seen, die ebenfalls auf Radolfzeller Gemarkung liegen. Vier Rundwanderwege sind zwischen einzelnen Ortsteilen geplant. Die erste der so genannten „Radolfzeller Runden“ eröffnet im September am Mindelsee. Hier begeht der BUND außerdem 2018 ein Jubiläum mit vielen Veranstaltungen sowie besonderen Exkursions- und Führungsangeboten: Seit 80 Jahren steht der nur zwei Kilometer vom Bodensee entfernte, nacheiszeitliche Moorsee unter Naturschutz. Ein großes Fest findet aus diesem Anlass am 16. September im BUND-Naturschutzzentrum in Möggingen statt.

Das älteste Naturschutzgebiete des Landes. Nur wenige Gehminuten von der lebendigen Altstadt entfernt findet sich auf der Halbinsel Mettnau eines der ältesten Naturschutzgebiete des Landes. Bildnachweis: Achim Mende

In Radolfzell wird immer wieder intensiv und gerne gefeiert. Höhepunkt im Festkalender ist das traditionsreiche Hausherrenfest, das dieses Jahr von Freitag, den 13. bis Montag, 16. Juli stattfindet. Ein herrliches Fotomotiv ist am Festmontag die Ankunft der Mooser Wasserprozession: In blumengeschmückten Booten rudern die Einwohner von Moos seit 1797 jährlich zum Dank für die Erlösung von einer schrecklichen Rinderpest über den See nach Radolfzell. Erst in der zweiten Auflage findet 2018 das „Dîner en blanc“ statt. Hunderte weiß gewandete Gäste nehmen dazu am 18. August 2018 auf der Radolfzeller Hafenmole an einer langen, weiß eingedeckten Tafel Platz. Nur Sonnenuntergang und See sorgen an diesem Abend dann für orange-gold-blaue Farbakzente…

Mehr Informationen: Tourismus- und Stadtmarketing Radolfzell GmbH, Bahnhofplatz 2, D-78315 Radolfzell, info@radolfzell-tourismus.de, +49 (0)7732 – 81-500, www.radolfzell-tourismus.de.

3 Gastro-Locations direkt am See
Strandcafe Mettnau: Modernes Lokal mit Seeblick, Terrasse und eigenem Steg. Strandbadstraße 102, 78315 Radolfzell am Bodensee, geöffnet Mo-So von 11-23 Uhr, Tel.: +49 7732 1650, www.strandcafe-mettnau.de

Biergarten des Bora HotSpa Resorts: Herrlich auf einem Wiesengrundstück direkt am See gelegen mit leichten Salaten, frischen Snacks und bayerischen Biergartenspezialitäten. Karl-Wolf-Str. 35, 78315 Radolfzell, geöffnet Do-So 11-21 Uhr (bei guter Witterung), Tel. +49 7732 950 400. www.bora-hotsparesort.de

Seebar am Konzertsegel: Beachbar und Biergarten direkt am See. Karl-Wolf-Str. 1, Uferpromenade, 78315 Radolfzell am Bodensee, geöffnet Mo-So bei freundlichen Temperaturen von 10-01 Uhr (März bis Oktober), Tel: +49 7732 943088, www.seebar-radolfzell.de

Veranstaltungstipp
13. bis 16. Juli 2018: Hausherrenfest
Das traditionelle Hausherrenfest ehrt alljährlich die drei Stadtpatrone von Radolfzell. Das einst rein christliche Fest hat sich im Laufe der Zeit zu einem großen Stadtfest gewandelt. Am Sonntag, den 15. Juli locken unter anderem ein großes Feuerwerk (Beginn ca. 22.50 Uhr), Konzerte und ein buntes Kinderprogramm. Einer der Höhepunkte ist die Mooser Wasserprozession, für die man aber früh aufstehen muss. Die reich geschmückten Boote kommen nämlich bereits um 8 Uhr morgens an der Radolfzeller Schiffslände an.

18. August 2018: „Dîner en blanc“
An einer weiß gedeckten langen Tafel nehmen weiß gewandete Gäste Platz. Essen und Getränke haben sie dabei und feiern entweder zusammen mit Freunden oder mit den Gästen, die zufällig neben ihnen sitzen. Sitzplatzticket: 5 Euro, erhältlich bei der Tourist-Information Radolfzell. Bei schlechtem Wetter fällt die Veranstaltung aus, der Ticketpreis wird dann erstattetj.

16. September 2018: Jubiläumsfest 80 Jahre Naturschutzgebiet Mindelsee
Bei besonderen Jubiläumsaktionen können Naturliebhaber in diesem Jahr den „Schatz am Mindelsee“ heben. Denn vor 80 Jahren, am 15. August 1938, wurde der nacheiszeitliche Moorsee auf Radolfzeller Gemarkung unter Naturschutz gestellt. Höhepunkt des Jahres ist ein großes Jubiläumsfest am 16. September mit buntem Programm im Mögginger Naturschutzzentrum.

Promotion

PROMOTION