Wandern, wo der Schweizer Rebsaft wächst

#thurgau #ostschweiz #bodensee

Genussvolle Ausflugszeit im Thurgau

Herbstglück am Schweizer Bodensee: Wandern, wo der Schweizer Rebsaft wächst

Wenn im Herbst die Blätter bunt und die Früchte reif werden, bricht im Schweizer Bodenseekanton Thurgau die genussvolle Ausflugszeit an. Bei Wanderungen oder Velotouren lässt sich die Natur entspannt entdecken, Familienevents am Wochenende locken ins Schloss oder auf den Bauernhof und Oldtimerfans kommen bei einem traditionsreichen Bergrennen auf ihre Kosten. Die wohl bekannteste Frucht des Kantons, der Apfel, wird im September gleich zwei Wochen gefeiert und steht auch in einem neuen Mostereimuseum im Mittelpunkt.

Herbstlicher Ausflugstipp: Weinweg Weinfelden im Bodenseekanton Thurgau

Wandern, wo der Schweizer Rebsaft wächst
Besonders wenn die Rebberge ihr buntes Herbstkleid tragen, ist der Weinweg Weinfelden am Thurgauer Ottenberg ein lohnendes Ziel für Wanderer. Der neun Kilometer lange Rundweg führt durch die Reben und ist in drei Stunden gut zu bewältigen. Weit schweift der Blick ins Thurtal und bei guter Sicht sogar bis zu den imposanten Gipfeln der Schweizer Alpen. 30 Tafeln am Wegesrand informieren über Rebsorten, Weinherstellung und die heimischen Winzer. Ungewöhnliche Rastplätze laden zur Pause ein: Sitzgelegenheiten in Form überdimensionaler Weinblätter etwa wurden extra für den Weinweg angefertigt. Der Weingenuss selbst kommt ebenfalls nicht zu kurz, denn ein Weinsafe entlang der Strecke hält edle Thurgauer Tropfen bereit. Die Ausrüstung inklusive Glas, Brot zum Knabbern und Code für den Weinsafe findet sich im praktischen Wein-Rucksack. Dieser kann am Bahnhofschalter der SBB in Weinfelden für 19 Franken erworben werden.

Informationen: www.weinweg-weinfelden.ch

Weinweg Weinfelden: Paar wandert durch Reben. Foto: Weinweg Weinfelden

Promotion

PROMOTION