25. Tuttlinger Honberg-Sommer im Juli 2019

#Tuttlingen #honbergsommer

25. Tuttlinger Honberg-Sommer im Juli 2019 mit Glenn Hughes, Kim Wilde, Joris, Namika, Samy Deluxe u.a.

Tuttlingen – Die letzte Wasserstandsmeldung von den Festivalmachern gab es Anfang November: Exakt 205 Tage vorm Start des Jubiläumsfestivals gibt es nur noch vier Lücken im Programm des 25. Tuttlinger Honberg-Sommers (5. bis 21. Juli 2019). Früh wie nie sind schon neun Veranstaltungen im Verkauf, noch im Dezember kommen drei weitere dazu. Von den limitierten Festivalpässen sind nur noch wenige übrig, über 3.000 Tickets bereits vergriffen. Das ist nicht verwunderlich, denn mehr als ein halbes Jahr vor dem Fassanstich, mit dem das Festival in der Burgruine traditionell beginnt, können die veranstaltenden Tuttlinger Hallen schon auf ein beachtliches Line Up verweisen: Mit internationalen Stars wie US-Bluesrockröhre Beth Hart, Ex-Deep Purple-Sänger und –Bassist Glenn Hughes, Kim Wilde oder Angelo Kelly & Family und nationalen Größen wie Samy Deluxe, Namika oder Joris gehen im Festivalzelt hoch über der Donaustadt wieder zahlreiche spannende Acts auf die Bühne. Seinen hervorragenden Ruf in der süddeutschen Festivallandschaft unterstreicht der Honberg-Sommer mit diesen Gästen jedenfalls ganz dick.

Die jüngsten Vorverkaufsstarts waren vielversprechend: Am vergangenen Samstag gingen in wenigen Stunden über 500 Tickets für Namika und Joris über die Verkaufstheke. Geschäftsführer Michael Baur freut sich: „Scheint, als lägen wir mit den Verpflichtungen richtig. Das Programm kommt an.“ Das gilt aktuell für die schon im Vorverkauf erhältlichen Auftritte von Rap-Pionier Samy Deluxe, der am 5. Juli mit seinem DLX Ensemble das Festival eröffnet, Angelo Kelly & Family, die am 6. Juli auf „Irish Summer“ Tour auf den Honberg kommt, Wortkünstler, Komiker und Sänger Willy Astor am 7. Juli (nachmittags mit „Der Zoo ist kein logischer Garten“ und abends mit „Jäger des verlorenen Satzes“), „Süden II“ am 8. Juli mit Pippo Pollina, Werner Schmidbauer und Martin Kälberer, die Grammy-nominierte US-Singer/Songwriterin Beth Hart (11. Juli), für den dreifachen ECHO-Gewinner Joris (12. Juli), Matthias Reim am 13. Juli, die A Cappella Nacht mit Anders, Gretchens Antwort und Cash-N-Go am 14. Juli und Namika, die am 17. Juli auch ihre beiden Nr.1-Hits „Je ne parle pas français“ und „Lieblingsmensch“ dabei hat. Und Baur kündigt an, dass noch im Dezember drei weitere Veranstaltungen in den Verkauf gehen: „Ab kommenden Samstag, 15. Dezember, gibt’s Karten für die Konzerte mit Kim Wilde, der Pop-Ikone der 80er Jahre (18. Juli) und Glenn Hughes, Ex-Sänger und -Bassist der britischen Kultband Deep Purple mit einem Programm aus Deep Purple-Klassikern (20. Juli). Noch nicht terminiert ist der Verkaufsstart für Deutschlands Metal Queen Doro, die am 19. Juli zu uns kommt. Aber garantiert gibt’s auch hier die Tickets noch in diesem Jahr.“

Honberg-Sommer. Foto: Veranstalter

Damit stehen also zwölf von 16 Zeltveranstaltungen fürs Festival 2019 fest. Für die restlichen Termine kündigt Baur noch „die eine oder andere Überraschung“ an. Den Tuttlinger Hallen liegen gleich mehrere hochkarätige Angebote vor – „Man könnte sagen, wir haben die Qual der Wahl“, orakelt Programmchef Berthold Honeker, der durchblicken lässt, dass man dem Jubiläumsjahr auch beim Rahmenprogramm und bei der Gestaltung der Festivallocation Rechnung tragen möchte. „Wir sind ganz froh, dass das Programm frühzeitig steht. So können wir uns nun, was den Honberg-Sommer angeht, voll auf das Drumherum konzentrieren“, so Honeker. Fest steht: Auch die 25. Auflage des Festivals wird das spezielle Honberg-Sommer-Flair mit Festivalatmosphäre, Biergartenstimmung, abwechslungsreicher Gastronomie, Kinder- und Seniorenprogramm und mehr in einer der schönsten Festivallocations im Süden bieten und wieder Zehntausende von Gästen aus der Region und weit darüber hinaus in die Ruine der altwürttembergischen Festungsanlage auf dem Tuttlinger Honberg locken.

Dass ein so hochkarätiges Programm in einer Stadt wie Tuttlingen realisiert werden kann, verdanken die Festivalmacher neben dem Engagement der Stadt auch einer großen Zahl von Sponsoren aus der Wirtschaft. Michael Baur: „Man kann es nicht oft genug dankbar betonen: Für den Honberg-Sommer sind solche Partnerschaften unverzichtbar.“

Der Vorverkauf läuft. Tickets gibt es in der Ticketbox in Tuttlingen, online unter www.tuttlinger-hallen.de, aber auch über den telefonischen Kartenservice unter Tel. 07461 / 910996. Außerdem sind Tickets in den Vorverkaufsstellen für das KulturTicket Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, TUT und VS und bei weiteren bekannten Vorverkaufsstellen zu haben. Das Festivalprogramm, viele weitere Infos und Tickets gibt’s im Internet unter www.honbergsommer.de.

Promotion

PROMOTION