300 Jahre Liechtenstein – Ein Jahr voller Feierlichkeiten

#Liechtenstein #bodensee4u

300 Jahre Liechtenstein – Ein Jahr voller Feierlichkeiten

Das Fürstentum Liechtenstein blickt auf eine 300-jährige Geschichte zurück. Damit dieser Geburtstag auch gebührend gefeiert wird, gibt es während des ganzen Jahres immer wieder Highlights, die die Bevölkerung begeistern werden.

Vaduz. – Das große Jubiläum rückt immer näher: am 23. Januar 2019 beginnt mit einem stimmungsvollen Geburtstagsfest das Jubiläumsjahr Liechtensteins. Am 23. Januar 1719 war es nämlich, als Kaiser Karl VI. die kleine Alpenmonarchie in den Status eines Reichsfürstentums erhob. Seitdem ist Liechtenstein fester Bestandteil der europäischen Landkarte. Während es zur Zeit seiner Gründung noch Teil des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation war, erlangte es 1806 im Rahmen der Gründung des Rheinbunds seine Souveränität. Auf dem Wiener Kongress im Jahr 1815 wurde Liechtenstein als selbständiger Kleinstaat in den Deutschen Bund aufgenommen. Damit wurde das Fürstentum Liechtenstein neben Luxemburg zum einzigen deutschen Kleinstaat, der seine Souveränität bis heute bewahren konnte.

Reise durch Geschichte
«‘Wir machen uns mit den Erfahrungen von gestern gemeinsam auf den Weg in die Zukunft‘, ist der Leitgedanke, der sich durch das Jubiläumsjahr zieht», sagt Kranz, Geschäftsführerin von Liechtenstein Marketing. Der Leitgedanke stehe dafür, dass nicht ausschließlich die Geschichte des Fürstentums im Zentrum der Feierlichkeiten steht, sondern dass das Jubiläum auch als Chance genutzt werde, sich mit dem heutigen Liechtenstein kritisch auseinanderzusetzen und mögliche Wege Liechtensteins für die Zukunft zu beleuchten. Dieser Leitgedanke wird findet im Liechtenstein-Weg eine praktische Umsetzung. Der «Liechtenstein-Weg» ist also weit mehr als nur eine symbolische Umsetzung eines Leitgedankens. Der Weg führt durch alle elf Gemeinden Liechtensteins, an den schönsten und spannendsten Orten des Landes vorbei und erzählt gleichzeitig die Geschichte des Fürstentums mit Hilfe einer neuartigen App. Die Vergangenheit wird quasi mit der Technologie von morgen in die Gegenwart geholt.

300 Jahre Fürstentum Liechtenstein. Quelle: Liechtenstein Marketing

«Die geschichtlichen Höhepunkte des Fürstentums Liechtenstein zu Fuß auf dem Liechtenstein-Weg zu entdecken, ist eine Erfahrung, die man gemacht haben muss. Wo sonst kann man innerhalb von wenigen Tagen ein ganzes Land erwandern und dabei seine reiche 300-jährige Geschichte kennenlernen?», sagt Kranz. 136 ausgewählte historische Stätten und Ereignisse, sogenannte Points of Interest (POIs), werden durch den Liechtenstein-Weg mit rund 75 Kilometern Streckenlänge und die App «LIstory» zu einem großen Ganzen verbunden. Geschichtliche Ereignisse, die keinen geografischen Bezug haben, werden zwischen den ortsbezogenen POIs platziert. «Der Weg führt über ein bereits bestehendes Wegenetz durch alle 11 Gemeinden Liechtensteins. Der Einstieg in den Liechtenstein-Weg ist von jeder Gemeinde aus möglich und kann entweder von Süden nach Norden oder umgekehrt erwandert werden», so Kranz weiter. Da die Wenigsten die gesamte Strecke an einem Tag absolvieren werden, kann der Liechtenstein-Weg in mehrere Etappen unterteilt werden. Die «LIstory»-App wird ab dem 26. Mai dauerhaft und kostenlos zur Verfügung stehen.

Ein ganzes Land auf einem Platz
Neben der Geburtstagsfeier am 23. Januar und des Launch-Events des Liechtenstein-Wegs und der App, gibt es während des ganzen Jahres immer wieder spannende Events, die das Jubiläum feiern. Das Liechtensteinische Landesmuseum ermöglicht beispielsweise ab dem 28. Februar 2019 eine vertiefte Auseinandersetzung mit der Geburtsstunde des Landes. Unterstützt wird diese Ausstellung durch ein Forschungsprojekt des Historischen Vereins Liechtenstein. «Die Jahre um das Gründungsjahr 1719 herum sind geschichtlich noch nicht zu genau erforscht. Dies soll durch dieses Projekt geändert werden», sagt Fabian Reuteler, Gesamtprojektleiter 300 Jahre Liechtenstein.

Ein weiterer Höhepunkt des Jubiläumsjahres wird der «Staatsfeiertag 300» am 15. August 2019 sein. An den grundsätzlichen Zügen des Staatsfeiertags Liechtensteins wird festgehalten: der Staatsakt bei Schloss Vaduz wird auch 2019 stattfinden, genau wie das anschließende Volksfest im Vaduzer Städtle. «Aufbauend auf dem bekannten Konzept des traditionellen Staatsfeiertags wird der Bevölkerung erstmalig die Möglichkeit geboten, mit der gesamten Bevölkerung gemeinsam auf einem Platz eine Jubiläumsfeier zu begehen und so die Zusammengehörigkeit hautnah zu erleben», sagt Reuteler. Durch abwechslungsreiche Programmpunkte werde das «Wir-Gefühl» der Bevölkerung gestärkt und dem Leitgedanken des Abends «Teil eines Ganzen zu sein» Rechnung getragen.

«Von internationaler Ausstrahlung wird die Ausstellung im Kunstmuseum Liechtenstein sein, die am 19. September 2019 feierlich eröffnet wird», führt Reuteler aus. Dabei werden ausgewählte Kunstschätze der Fürstlichen Sammlungen in Bezug zu Werken des Kunstmuseums und der Hilti Art Foundation gesetzt: So erscheinen beispielsweise «Alte Meister» im Dialog mit zeitgenössischer Kunst in einem neuen Licht.

Jubiläumsumsetzungen im Überblick:

23.01.2019: Die Geburtstagsfeier
28.02.2019 – 23.01.2020: Sonderausstellung im Landesmuseum
26.05.2019: Launch «Liechtenstein-Weg» und «LIstory»
15.08.2019: Staatsfeiertag 300
19.09.2019 – 01.2020: «Liechtenstein. Von der Zukunft der Vergangenheit. Ein Dialog der Sammlungen» Kunstmuseum Liechtenstein

Alle Jubiläums- und Partnerevents und weitere Informationen dazu sind auf www.300.li zu finden.

Promotion

PROMOTION