Komplettprogramm 25. Honberg-Sommer in Tuttlingen

#honbergsommer #openair

MILOW KOMPLETTIERT LINEUP BEIM 25. HONBERG-SOMMER IN TUTTLINGEN am 05.07.2019

Tuttlingen – Fast zwei Monate früher als im Vorjahr steht jetzt das komplette LineUp fürs Tuttlinger Festival! Und der 25. Honberg-Sommer, das Jubiläumsfestival in der Burgruine (5. bis 21. Juli), wartet ganz zum Schluss auch noch mit zwei hochkarätigen Gästen auf, die die letzten Lücken im Programm füllen: mit Alvaro Soler und Milow präsentieren die Honberg-Sommer-Macher noch zwei international sehr erfolgreiche Stars. Ab Donnerstag, 21. Februar, gibt es auch Karten für Milow. Damit sind dann alle 16 Abendveranstaltungen im Vorverkauf – oder, besser gesagt, sie waren es. Denn weit über 10.000 (!) Tickets sind schon rund 130 Tage vorm Festivalstart vergriffen, fünf Events (Namika, Matthias Reim, Pollina/Schmidbauer/Kälberer, die A Cappella Nacht und Willy Astors Abendtermin) sogar bereits restlos ausverkauft. Bis zum Festivalstart dürften noch einige ausverkaufte Events dazu kommen. Eröffnen wird das Sommerevent am 5. Juli Hip Hop Ikone Samy Deluxe. Mit dabei sind dann u.a. auch Beth Hart, Glenn Hughes, Joris, Doro, Kim Wilde, Kodaline oder Angelo Kelly. Ein mit Stars gespicktes Line Up also, das dem Jubiläum gerecht wird und mit dem der Honberg-Sommer ein mehr als fettes Aufrufezeichen in der süddeutschen Festivallandschaft setzt.

Alvaro Soler ist zweifelsohne ein Musiker mit Headlinerqualitäten: Schon sein Debütalbum „Eterno Agosto“ mit Hits wie „Sofia“ oder „El Mismo Sol“ räumte weltweit über 30 Gold-, Platin- und Diamant-Awards ab und brachte ihm drei Nominierungen bei den „Latin American Music Awards“. Seinen YouTube-Kanal verfolgen täglich mehr als 1,7 Millionen hingerissene Fans. Mit „La Cintura“ setzte der charismatische Deutsch-Spanier sein Erfolgsrezept – mitreißend gut gelaunte Refrains und eingängige Melodien – fort. Wer schon in 17 (!) Ländern auf Platz 1 stand, in 30 (!) Ländern weltweit die Top 5 erreichte und Jennifer Lopez zu seinen Fans und Duettpartnern zählen darf, so wie der 28-Jährige, der verdient das Attribut Weltstar. Alvaro Soler kommt am 9. Juli auf seiner „Mar De Colores European Tour 2019” nach Tuttlingen.

Schon zum zweiten Mal auf dem Honberg zu Gast sein wird eine Woche später, am 16. Juli, Milow. Festivalchef Michael Baur erinnert sich gerne: „Das war 2016 ein toller Abend mit einem absolut sympathischen Künstler.“ 2009 feierte der belgische Songwriter seinen internationalen Durchbruch mit seiner Cover-Version des 50 Cent/Justin Timberlake-Hits „Ayo Technology“. Zehn Jahre später hat er Topstar-Status, kann auf zahlreiche Hits wie „You Don’t Know“, „Howling At The Moon“, „You And Me (In My Pocket)”, „Little In The Middle“, „We Must Be Crazy“ oder das Ende 2018 erschienene „Lay Your Worry Down“ feat. Matt Simons verweisen. Milow steht für großartige Hooks, gehaltvolle Texte und handwerkliche Perfektion. Zuletzt war Milow bei den „Night of the Proms”-Konzerten 2018 mit Brian Ferry, John Miles, den Pointer Sisters und Tim Bendzko auf den Bühnen der größten deutschen Konzertsäle unterwegs, im Frühjahr ist er in der 6. Staffel der VOX-Erfolgsshow „Sing meinen Song“ dabei.

Milow

Darüber hinaus erwartet das Publikum ein Auftaktabend mit dem Hamburger Rap-Pionier Samy Deluxe am 5. Juli. Der garantiert nicht nur ein volles Festivalzelt, sondern auch ein spannendes Konzerterlebnis, was sein aktuelles „SaMTV Unplugged“-Album beweist. Einen Tag später kommt mit Angelo Kelly ein Mitglied der legendären Kelly Family und bringt gleich seine Familie und Band mit (6. Juli). Musikkabarettist Willy Astor, am Abend schon ausverkauft, spielt am 7. Juli nachmittags sein neues Familienprogramm. Ein Programmhöhepunkt folgt am 11. Juli, wenn US-Ausnahmesängerin Beth Hart dem Tuttlinger Festival ihre Aufwartung macht. Kodaline („High Hopes“, 10. Juli) stehen für Alternativerock aus Irland und feierten u.a. schon beim renommierten Glastonbury-Festival Erfolge. Shooting Star Joris („Herz über Kopf“) steht als Singer/Songwriter eher für die ruhigen Töne (12. Juli), während beim britischen Popstar Kim Wilde am 18. Juli das ganze Zelt die Megahits ihrer langen Karriere auf dem Berg feiern wird. Kräftig gerockt wird dann zum Festivalabschluss am 19. und 20. Juli mit der deutschen Metal Queen Doro und Ex-Deep Purple-Sänger und –Bassist Glenn Hughes. Die Bandbreite des Tuttlinger Festivals unterstreicht das Honberg-Sommer-Varieté „SPIN!“ am 15. Juli mit einer Show, in der sich alles dreht: Hula Hoop, Diabolo, Keulen, Luftartisten, Akrobaten und Tänzer des Absolventenjahrgangs 2019 der staatlichen Artistenschule Berlin sorgen für einen sehenswerten Varietéabend.

Nicht im Programm vertreten sind diesmal ein Comedyact („Der zog am Ende gegen Milow den Kürzeren“, erklärt Programmmacher Berthold Honeker) und eine „schwarze Nacht“: „Freunden der Mittelalterrock-Szene sei aber versprochen, dass sie 2020 wieder auf ihre Kosten kommen“, versichert Honeker, der betont, dass es keine Abkehr auf Dauer sein soll, sondern die Pause einfach programmatischen Überlegungen geschuldet war: „Es hätte schlicht keinen Sinn gemacht, eine „schwarze Nacht“ unter der Woche zu spielen. Denn zu diesen langen Konzertabenden mit mehreren Bands reisen immer besonders viele auswärtige Gäste an.“

Neben dem Musikprogramm im Zelt bietet natürlich auch die Jubiläumsauflage des Festivals das spezielle Honberg-Sommer-Flair mit Festivalatmosphäre, Biergartenstimmung, abwechslungsreicher Gastronomie, Kinder- und Seniorenprogramm und mehr in einer der schönsten Festivallocations im Süden. Die Ruine der altwürttembergischen Festung Honberg im Herzen von Tuttlingen zieht alljährlich auch Festivalfans an, die von weiter her in die Donaustadt anreisen. „Das Festival Line Up wird im Juli wieder Zehntausende von Festivalfans aus dem ganzen Südwesten nach Tuttlingen locken“, geben sich Geschäftsführer Michael Baur und Programmchef Berthold Honeker zuversichtlich. Beide wissen, dass ein so hochkarätiges Programm in einer Stadt wie Tuttlingen auch mit dem Engagement einer großen Zahl von Sponsoren aus der Wirtschaft steht und fällt. Baur: „Für den Honberg-Sommer sind diese Partnerschaften unverzichtbar. Sie machen eine Programmqualität dieser Güte überhaupt erst möglich – und darum sind wir mehr als dankbar für die Unterstützung, gerade auch zum Jubiläum.“

Der Vorverkauf läuft, viele weitere Infos und Tickets gibt’s im Internet unter www.honbergsommer.de.

PROGRAMMÜBERSICHT HONBERG-SOMMER 2019

Fr. 05.07. SAMY DELUXE (HipHop/Rap, D)
Mit seinem im Sommer veröffentlichten „SaMTV Unplugged“-Album hat der Rap-Pionier den Platz an der Spitze des Genres, den er sich mit qualitativ hochwertigem, vielfältigem und innovativem Rap mit Inhalt in den letzten zwei Jahrzehnten erarbeitet hat, fest zementiert. International respektiert, gilt Samy Deluxe als einer der Besten, wenn nicht sogar der Beste seines Fachs und als die künstlerische Konstante im kurzlebigen Genre Deutschrap. 13 Alben, die alle (!) in den Top Ten landen, und über eine Million verkaufte Tonträger sowie die Auszeichnung mit allen wichtigen deutschen Musikpreisen sprechen für sich.

Sa. 06.07. ANGELO KELLY & FAMILY (Folk/Pop, IRL)
Er war der kleine Junge mit der langen, blond gelockten Mähne und der Engelsstimme. Mit der Kelly Family machte Angelo in den 1990ern Weltkarriere: 48 Gold- und Platin-Schallplatten, zahlreiche Preise wie der Bambi, der Echo oder die Goldene Kamera und 20 Millionen verkaufte Tonträger belegen das. Auch das erfolgreiche Comeback 2017 initiierte Angelo mit. Daneben tourt der Vollblutmusiker mit der neuen Kelly-Generation (Frau Kira, die Kinder Gabriel, Helen, Emma, Joseph und William und exzellente Musiker von der grünen Insel) durch Europa. Songs vom #2-Album „Irish Heart“ und irische Traditionals zaubern die Stimmung eines Irish Pubs auf die Bühne. Es darf getanzt, gefeiert und gelacht werden … bei diesem Konzert, das eine Liebeserklärung an Angelos irische Heimat ist!

So. 07.07. WILLY ASTOR (Musikkabarett, D)
15 Uhr – „Der Zoo ist kein logischer Garten“
20 Uhr – „Jäger des verlorenen Satzes“ ausverkauft!
Der Münchener Podestsänger Willy Astor präsentiert sein neues Programm für die ganze Familie! Im Kindischen Ozean weht wieder eine frische Brise mit neuen Geschichten und lustigen Liedern. Auch diesmal ist Familie Bröslböck wieder auf einem kleinen Abenteuer unterwegs. Sie verlaufen sich in einem Tierpark und stellen schnell fest: Der Zoo ist kein logischer Garten! Sie machen die Bekanntschaft mit dem Kamel Leon und den Dicktier-Geräten, dem Kartoffelstampfertango, dem krassen Gassenhauer „Ilse und ich“ und einer Geschichte über das Wiesel Blower. Für alle die beim Zuhören noch gern rätseln, gibt es das Lied von Späßekätzle und der Laschentampe. Natürlich dürfen auch einige Gassenhauer aus dem Erfolgsprogramm, wie „Mir ist so langweilig“ oder das Lied vom „Hängereh“ nicht fehlen – in jedem Fall wird es ein besonderer Nachmittag für Groß und Klein …

Mo. 08.07. SÜDEN II (SCHMIDBAUER, POLLINA, KÄLBERER) (Weltmusik, D/I/CH)
ausverkauft!
Wie 2018 war´s der am schnellsten ausverkaufte Festivalact: drei Ausnahmekünstler, Werner Schmidbauer, Pippo Pollina und Martin Kälberer, kommen mit ihrem brandneuen Programm “Süden II”. Die erste Tour beendeten sie im August 2013 vor über 10.000 Zuschauern in der Arena di Verona, im Herbst 2018 waren die drei wieder zusammen ins Studio, um “Süden II” aufzunehmen und jetzt gibt es die nächsten ´Süden´-Konzerte, natürlich auch auf dem Honberg …

Di. 09.07. ALVARO SOLER (Latin/Pop, D/ESP)
Auf seiner „Mar De Colores European Tour 2019” macht der Deutsch-Spanier, dessen Markenzeichen mitreißend gut gelaunte Refrains und eingängige Melodien sind, erstmals auf dem Honberg Station. Mit Hits wie „Sofia“ oder „La Cintura“ feierte Alvaro Soler riesige Erfolge, erreichte Top-Chartplatzierungen in fast 50 (!) Ländern und räumte weltweit über 30 Gold-, Platin- und Diamant-Awards ab. Er wurde für drei „Latin American Music Awards“ nominiert, seinen YouTube-Kanal verfolgen täglich (!) mehr als 1,7 Millionen hingerissene Fans. Selbst Megastar Jennifer Lopez zählt zu seinen Fans und bat ihn schon zum Duett …

Mi. 10.07. KODALINE (Alternative Rock, IRL)
Die irische Alternative-Rock-Band aus Dublin kommt mit elegischem Gitarrenrock, alten Hits („High Hopes“, „Brand New Day“ u.a.) und den Songs vom neuen Album „Politics of Living“ zum ersten Mal auf den Tuttlinger Honberg. Aus einer Band namens 21 Demands um die Schulfreunde Steven Garrigan (Gesang) und Mark Prendergast (Gitarre) formierte sich 2011 Kodaline. Schon deren erster Song „All I Want“ wurde ein Hit (auch als Soundtrack der Fernsehserie „Grey’s Anatomy“). Das Debütalbum „In a Perfect World“ mit dem Singlehit „High Hopes“ (bekannt aus dem Soundtrack des deutschen Filmerfolgs „Fack ju Göhte“) ebnete Kodaline schließlich den Weg in die großen Arenen und Stadien.

Do. 11.07. BETH HART (Blues/Rock, USA)
Markenzeichen der Grammy-nominierten Singer/Songwriterin ist ihre markante Stimme mit dem Vibrato, das einem, einmal gehört, nicht mehr aus dem Kopf geht und das an Größen wie Janis Joplin oder Melissa Etheridge erinnert. Die US-Amerikanerin gilt vielen derzeit als die wichtigste Sängerin im Genre des Blues und Rock. “Fire On The Floor”, ihr aktuelles Album, zeigt eine weiter gereifte Künstlerin, die das Korsett des Bluesrock sprengt und mit einer beeindruckenden Mischung aus Blues, Pop, Jazz, Soul und Rock aufwartet. 2018 erschien außerdem ihr drittes Album, das sie zusammen mit Gitarrenlegende Joe Bonamassa einspielte, „Black Coffee“ … 2019 folgt das Live-Erlebnis!

Fr. 12.07. JORIS (Singer/Songwriter/Pop, D)
2015 supportete er Laith Al Deen auf dem Honberg, seine damals brandneue Single „Herz über Kopf“ im Gepäck. “Hoffnungslos Hoffnungsvoll” hieß das Mega-Debütalbum von Joris aus dem gleichen Jahr, mit dem der Wahl-Mannheimer es gleich auf #3 der Albumcharts schaffte. 300 Konzerte und 3 ECHO-Auszeichnungen später bringt der 28-Jährige 2019 sein zweites Album “Schrei es raus” mit auf den Honberg. Mit seiner aktuellen Livetour will der gebürtige Bremer, Absolvent der Popakademie Baden-Württemberg, unterstreichen, dass er einer der Wichtigsten unter den jungen deutschen Singer/Songwritern ist – und viel mehr als „Herz über Kopf“.

Sa. 13.07. MATTHIAS REIM (Schlager/Poprock, D) ausverkauft!
Fast auf den Tag genau zwei Jahre nach seiner Premiere in Tuttlingen kommt er wieder: Matthias Reim rockt mit seiner großartigen Band noch einmal den Honberg. Im Gepäck hat der Schlager- und Deutschrockstar sein neues Album „Meteor“. Seine Sommertourneen sind längst legendär: 2019 warten mit zwei Stunden Schlager-Deutschrock vom Feinsten auf die Fans; Lieder, die unter die Haut gehen und die berühren, dazu klare Botschaften von Matthias Reim – von seinem aktuellen Album bis zum Megahit „Verdammt, ich lieb‘ Dich“.

So. 14.07. DIE A CAPPELLA NACHT 2019 (Anders/Gretchens Antwort/Cash’n‘Go) ausverkauft!
Die jährliche “Nacht der großen Stimmen” gestalten 2019 wieder drei Ensembles aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die zeigen, was mit dem „Instrument Stimme“ alles möglich ist. Mit dabei sind Anders aus Freiburg, die zeigen wollen, was A Cappella Gesang auch sein kann … Gretchens Antwort, das sind vier musikalische Frauen aus Bayreuth, die die großen Fragen des Lebens mit Musik beantworten … und Cash‘n‘Go aus Augsburg sind aktuell der Unterhaltungsschlager im A Cappella Bereich. Sie begeistern mit Witz, Tempo und Ironie.

Mo. 15.07. DAS HONBERG-VARIETÉ 2019 “SPIN!” (Varieté/Artistik, INT)
Seit vielen Jahren sind sie eine Konstante im Honberg-Programm – und doch jedes Jahr ein ganz neuer, besonders bunter Farbklecks im Line Up: Bühne frei für die 16. Absolventenshow mit dem Artistenjahrgang 2019 der Staatlichen Artistenschule Berlin. Mit der Absolventenshow vollziehen die Stars von Zirkus und Varieté von morgen und übermorgen den Schritt ins bewegte und bewegende Berufsleben – faszinierende Körperkunst, Artistik, Tanz und mehr unter der Zirkuskuppel mit den jungen Stars der Varietészene unter der Regie von Karl-Heinz Helmschrot. Nicht nur im Friedrichsbau Varieté Stuttgart und im Krystallpalast Varieté Leipzig, sondern auch im Honbergzelt!

Di. 16.07. MILOW (Singer/Songwriter-Pop, BEL)
Im zehnten Jahr nach seinem Durchbruch kommt der belgische Superstar („Ayo Technology“, „You Don’t Know“, „Howling At The Moon“ u.a.) zurück auf den Honberg. Mit gefühlvollen Hits wie „You And Me (In My Pocket)”, „Little In The Middle“ oder der aktuellen Single „Lay Your Worry Down“ feat. Matt Simons (Titeltrack der Kinokomödie „100 Dinge“ mit Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz) hat er dem neuen Jahrtausend längst seinen musikalischen Stempel aufgedrückt. Der charismatische Songschreiber mit der unverwechselbar weichen Stimme ist bei allen Erfolgen ein Star zum Anfassen geblieben – das beweist er sicher auch im Frühjahr 2019, wenn er in der 6. Staffel der VOX-Erfolgsshow „Sing meinen Song“ mitmacht.

Mi. 17.07. NAMIKA (HipHop/Pop, D) ausverkauft!
Geboren und aufgewachsen in Frankfurt, vom Hip-Hop inspiriert, landete die Sängerin und Rapperin gleich mit ihrer ersten Single „Lieblingsmensch“ einen #1-Hit. In der Folge hagelte es Nominierungen (u.a. für die 1 Live Krone 2015 als „Beste Künstlerin“, drei Mal beim ECHO 2016 in den Kategorien Newcomer National, Radio und Künstlerin Rock/Pop national und beim MTV European Music Award in der Kategorie „Best German Act“). Mit dem zweiten Album und der Single „Je ne parle pas français“ geht das Märchen weiter …

Do. 18.07. KIM WILDE (Pop/GB)
Sie ist die ungeschlagene Pop-Ikone der 80er Jahre – und aktuell wie damals!
Optisch die „Bardot des Rocks“, musikalisch die „Princess of Pop“ – eine Künstlerin mit Gespür für Popmusik. Schon ihre erste Single „Kids in America“ machte die damals gerade 20-jährige Britin über Nacht zum Weltstar, noch heute ist der Song eine zeitlose Hymne des 80er Jahre Synthie-Pop. Es folgten zehn Alben und 30 Singles, grandiose Erfolge und gut 20 Millionen verkaufte Tonträger. Hits wie „Chequered Love“, „You Keep Me Hanging On“, „Water On Glass“ oder „Cambodia“ festigten ihren Platz in der ersten Liga und bescherten ihr Top Ten Platzierungen. Folgerichtig sammelte Kim Wilde im Laufe ihrer Karriere zahlreiche Auszeichnungen wie etwa den Brit Award als „Best British Female Singer“.

Fr. 19.07. DORO (Rock/Metal, D)
Ein Highlight für Freunde härterer Rockmusik – von Wacken auf den Honberg: Dorothee Pesch, besser bekannt unter ihrem Künstlernamen Doro, ist die erfolgreichste deutsche Hardrock- und Metal-Sängerin. Geboren in Düsseldorf, wurde Deutschlands Metal Queen als Sängerin der Band Warlock in den 1980er Jahren international bekannt, ab Mitte der Neunziger machte die 1,54 m kleine ausgebildete Grafikdesignerin dann als Solokünstlerin Karriere. Sie arbeitete mit Größen wie Lemmy (Motörhead), Gene Simmons (Kiss), Slash (Guns N’Roses), Ronnie James Dio oder Yngwie Malmsteen mit den Scorpions und Accept, aber auch mit den Düsseldorfer Symphonikern zusammen. 2013 feierte die heute 53-Jährige ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum.

Sa. 20.07. GLENN HUGHES (Rock, GB/USA)
Glenn Hughes „Performs Classic Deep Purple“ bringt den früheren Sänger und Bassisten der britischen Kultband, Mitglied der „Rock and Roll Hall of Fame“, mit einigen von deren größten Klassikern auf den Honberg. Zusammen mit David Coverdale prägte er für drei erfolgreiche Alben („Burn“, „Stormbringer“ und „Come Taste the Band“) den Stil von Deep Purple. Er arbeitete mit den Größten des Rockzirkus zusammen (u.a. Gary Moore, Tony Iommi, Joe Lynn Turner, Matt Sorum, Keith Emerson oder Chad Smith von den Red Hot Chilli Peppers) und gründete 2009 die Supergroup Black Country Communion mit Joe Bonamassa, Derek Sherinian und Jason Bonham.

Promotion

PROMOTION