Insel Mainau – Das Mainau-Blumenjahr 2019 eröffnet

#Mainau #blumeninsel

Das Mainau-Blumenjahr 2019: Sonne, Mond und Sterne

Im Blumenjahr 2019 holt die Insel Mainau den Besucherinnen und Besuchern die Sterne vom Himmel. Unter dem Motto „Sonne, Mond und Sterne“ werden die Einflüsse der Himmelskörper auf das Leben der Erdbewohner sowie der Natur sichtbar gemacht.

Bei einem Rundgang über die Blumeninsel erfahren die Inselgäste beispielsweise viel Wissenswertes über die Einflüsse der Sonne als Lebensspender, etwa durch die Photosynthese, die im Energiepavillon unweit des Schmetterlingshauses anschaulich erklärt und um überraschende Fakten ergänzt wird. So lässt sich beispielsweise nicht nur mit Solarzellen aus der Sonne Energie gewinnen. Auch Algen können bei Einstrahlung von Sonnenlicht als Energielieferant dienen. Die Bedeutung der Sonne für die Pflanzenwelt wird zudem in der Nomenklatur der Pflanzen deutlich. So gibt es zum Beispiel das Sonnenröschen (Helianthemum), die Sonnenbraut (Helenium) oder das Sonnenauge (Heliopsis). Diese und andere Sonnenkinder werden die Mainau-Gärtnerinnen und Gärtner im Sommer 2019 in einem großen Sonnenbeet direkt vor Schloss Mainau zusammenstellen und präsentieren. Aber auch die Planeten selbst werden zu Hauptakteuren. So treffen die Besucherinnen und Besucher im gesamten Mainau Park auf Holzskulpturen, die die Planeten unseres Sonnensystems darstellen und zu „schweben“ scheinen. Auch die Angebote der Mainau-Gastronomie orientieren sich am Jahresmotto.

Blütenpracht im Jahresverlauf
Traditioneller Start ins Mainau-Blumenjahr ist alljährlich die Orchideenschau im Palmenhaus. Ganz im Sinne des Jahresmottos steht die Schau unter dem Motto „Unendliche Weiten“. Vom 22. März bis 5. Mai nimmt die Ausstellung die Besucherinnen und Besucher mit auf eine Reise ins Weltall. Stoffbahnen in verschiedenen Blautönen symbolisieren das weite Universum, die Planeten werden durch farblich abgestimmte Orchideen-Arrangements dar-gestellt. Schwerpunkt der Orchideenschau ist die Gattung Oncidium.

Auch draußen im Park beginnt jetzt das Blumenjahr mit der Pracht der Frühlingsblüte. Über eine Million Krokus-se, Tulpen, Narzissen und Hyazinthen säumen die Frühlingsallee und die Beete auf der Insel. Bereits ab April blühen im Pfingstrosengarten die aus China und Tibet stammenden Strauchpfingstrosen in vielfältigen Farben. Ihnen folgen in Park und Gärten Rhododendren, Azaleen und die üppige Vielfalt der Staudenpfingstrosen.

Schloss Mainau

Einer der Höhepunkte im Blumenjahr ist in jedem Jahr der Rosenmonat Juni. Auf der Mainau präsentiert sich die Königin der Blumen in mehr als 1.000 Sorten entlang der Promenade der Wild- und Strauchrosen sowie im Italienischen Rosengarten, den bereits ab 1861 Großherzog Friedrich I. von Baden am Fuß des Schlosses als Blumengarten im Italienischen Stil angelegen ließ. Die Schönste der Schönen wird im Rahmen der Wahl zur Mainauer-Rosenkönigin (8. bis 24. Juni) durch die Besucherinnen und Besucher ermittelt. Begleitet wird die Rosenwahl von einem Rosenberatungsstand der Gesellschaft Deutscher Rosenfreunde e.V.

Ebenfalls eine lange Tradition hat auf der Mainau die Dahlienschau, die alljährlich im Ufergarten farbenfroh den Herbst ankündigt. Über 12.000 Dahlien in mehr als 250 Sorten entfalten ein wahres Blütenfeuerwerk und wettei-fern um die Gunst der Besucher, die vom 30. August bis 6. Oktober entscheiden, welche Sorte Dahlienkönigin des Jahres wird.

Traditionell beschließt die Herbstausstellung im Palmen-haus das Mainau-Blumenjahr. Vom 20. September bis 20. Oktober steht die Schau unter dem Motto „Sonnenblumen!“ und zeigt Beispiele für deren vielfältige Verwendung, unter anderem in der menschlichen Ernährung.

Mehr Infos unter www.mainau.de

Promotion

PROMOTION