Die Weißen Riesen fliegen wieder: Highlights in der jetzt gestarteten Zeppelin Flugsaison 2019

#Zeppelin #zeppelinflug

Highlights in der jetzt gestarteten Zeppelin Flugsaison 2019

In diesem Jahr startete die Deutsche Zeppelin-Reederei am 21. März in die neue Flugsaison – wieder mit einem besonderen Frühlings-Special: Der 30-minütige Rundflug über Friedrichshafen ist mit dem Nebensaison-Ticket „Frühling“ um 50,- € günstiger als in der Hauptsaison.

EUROPA-PARK-ZEPPELIN MIT NEUER HÜLLEN-GESTALTUNG
Zum Saisonstart 2019 präsentiert sich der Europa-Park-Zeppelin mit neu gestaltetem Branding: Neben Ed Euromaus und Edda Euromausi grüßt nun auch das Maskottchen der neuen Wasserwelt Rulantica die Bodensee-Region: Snorri, die kleine Krake. Rulantica umfasst eine insgesamt 45 Hektar große Erweiterungsfläche im Südosten der Gemeinde Rust, auf der zahlreiche Indoor- und Outdoor-Aktivitäten rund um das Thema Wasser entstehen. Die Eröffnung der neuen Wasserwelt ist Ende 2019 vorgesehen.

Zum Saisonauftakt ging Redakteur MK Schechler in die Luft und hat einige Fotos mitgebracht. Zur Foto-Galerie: Hier klicken!

Der neu gestaltete EUROPA PARK Zeppelin mit Wasserwelt-Maskottchen “Snorri”, gehalten vom Mastfahrzeug vor dem Zeppelin Hangar

ZEPPELIN TAKE-OFF-PARTY AM 29. MÄRZ 2019
Der erste Zeppelin NT startete diese Woche zu seinem ersten Passagierflug in der neuen Saison und am 29. März nimmt auch der zweite Zeppelin NT seinen Flugdienst auf. Somit ist die Zeppelin-Flotte am Bodensee dann wieder vollzählig und das soll gebührend gefeiert werden: Im Restaurant Zeppelin-Hangar FN und mit der begeisternden Live-Musik der Zeppelin-Band. Die Besetzung der 8-köpfigen Band setzt sich zusammen aus dem Personal der gleichnamigen Firma Zeppelin GmbH mit Sitz in Garching bei München. Die Bandmitglieder kommen aus sämtlichen Unternehmensbereichen: Stephan Bäumler (Gitarre & Gesang), Manfred Schmaderer (Gitarre & Gesang), Katja Schmidt (Gesang), Staale Hansen (Schlagzeug), Hans-Georg Seybold (Keyboard), Konrad Werkmann (Saxophon), Peter Kirch sowie als Special Guest der CEO der Zeppelin GmbH, Peter Gerstmann (Gitarre & Gesang). Für ihre eigeninterpretierten Songs bedient sich die Band überwiegend aus den rockigen Bereichen der Musikgeschichte, wie beispielsweise bei Creedence Clearwater Revival, R.E.M., Johnny Cash und den Rolling Stones.

Die Zeppelin Take-Off-Party steigt am Freitag, 29. März 2019 im Restaurant Zeppelin-Hangar FN in der Messestraße 134, 88046 Friedrichshafen. Einlass ist ab 19:00 Uhr, Start des Konzerts um 20:00 Uhr. Tickets kosten 10 €. Der Reinerlös aus den Ticketeinnahmen und einer Tombola sowie die komplette Gage der Band kommt der Kinder-Hilfsorganisation “Home from Home Germany e.V.” zugute. Es gibt nur noch wenige Tickets im freien Verkauf. Veranstalter ist die Deutsche Zeppelin-Reederei in Kooperation mit der Föhr Event-Catering & Service GmbH. Alle Infos zu diesem Konzert gibt es auch auf der Website der Deutschen Zeppelin-Reederei unter www.zeppelinflug.de

Eckhard Breuer, Geschäftsführer der Deutsche Zeppelin-Reederei GmbH (re.) und Andrea Fischer, Leiterin Marketing/PR & Vertrieb (li.) informieren über die Highlights der Saison

ZEPPELIN-FALLSCHIRMSPRÜNGE
Zeppelin-Fallschirmsprünge wurden erstmals im Herbst 2016 angeboten. Diese Sonderflüge erfreuen sich nach wie vor enormer Beliebtheit unter erfahrenen Skydivern, die immer auf der Suche nach dem nächsten Adrenalin-Kick sind. Viele der damaligen Teilnehmer haben inzwischen schon mehrere Sprünge aus dem Zeppelin in ihrem Sprungbuch stehen. Natürlich finden sich auch 2019 wieder Fallschirmsprung-Flüge im Programm des Zeppelin NT: am 29. Juni und 28. September 2019. Die Anmeldung zu diesen Zeppelin-Fallschirmsprüngen ist über die Website der Deutschen Zeppelin-Reederei (zeppelinflug.de) möglich.

FEUERWERKSFLÜGE
Auch die Zeppelin-Feuerwerksflüge erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit und werden in 2019 ebenfalls wieder stattfinden. Die Flüge zum Seehasenfest-Feuerwerk am 13. Juli sind ab sofort buchbar – sowohl online auf zeppelinflug.de als auch telefonisch unter 07541 5900-0.

BAU EINES ZEPPELIN NT IN FRIEDRICHSHAFEN
Im Sommer vergangenen Jahres wurde damit begonnen, den Zeppelin NT mit der Werknummer 004 wiederaufzubauen. Dieses Luftschiff stand unter dem Namen „Eureka“ bis Ende 2012 bei Airship Ventures im kalifornischen Moffet Field in Dienst. Nachdem das Unternehmen im November 2012 seinen Geschäftsbetrieb eingestellt hatte, wurde das Luftschiff zerlegt, in Containern konserviert und zurück nach Friedrichshafen in den Zeppelin-Hangar gebracht. Nun wird es wiederaufgebaut und soll ab Frühjahr 2020 den Zeppelin NT „Baden-Württemberg“ mit der Werknummer 003 ersetzen, der seit Februar 2003 im Einsatz ist. Das Luftschiff „Baden-Württemberg“ ist trotz seiner 16 Jahre immer noch absolut sicher. Aus unternehmerischer Sicht sprechen jedoch einige wirtschaftliche Aspekte eindeutig dafür, es in der nächsten Flugsaison zu ersetzen.

Unter der Decke im Zeppelin Hangar hängend nur in Umrissen erkennbar: Im Sommer vergangenen Jahres wurde damit begonnen, den Zeppelin NT mit der Werknummer 004 wiederaufzubauen.


Die bis 2012 gebauten Zeppelin NT waren Luftschiffe vom Typ LZ N07-100. Goodyear erhielt die ersten Zeppeline der neuen Version LZ N07-101, die mit einem komplett neu entwickelten Avionik-System ausgestattet sind. Auch die Kontur der Gondel wurde vergrößert, wodurch nun zwei Sitzplätze mehr zur Verfügung stehen. Bei seinem Wiederaufbau wird das Luftschiff „Eureka“ auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Das heißt, es wird auf Typ LZ N07-101 modifiziert und erhält unter anderem ein komplett neues Avionik-System sowie eine Passagiergondel für bis zu 15 Sitzplätze.

Alle drei seit 2012 für Goodyear gebauten Zeppelin NT wurden im Goodyear Luftschiffhangar am Wingfoot Lake in Ohio endmontiert. Nun gibt es seit vergangenem Sommer wieder die Möglichkeit, hier in Friedrichshafen den Bau und die einzigartige Technologie des modernsten Passagier-Luftschiffs der Welt hautnah zu erleben – zum Beispiel bei einer geführten Werftbesichtigung im Zeppelin-Hangar. Alle Informationen dazu gibt es auf zeppelinflug.de

WIEDER IM PROGRAMM: DIE ROUTE „RHEINFALL-SCHAFFHAUSEN“
Aufgrund der großen Nachfrage haben wir in dieser Saison den beliebten Flug zum Rheinfall bei Schaffhausen wieder in unser Programm aufgenommen. Diese 2-stündige Flugroute hat jede Menge Highlights zu bieten: Als erster Flug des Tages geht es von Friedrichshafen aus über Konstanz nach Stein am Rhein und weiter zum imposanten Rheinfall bei Schaffhausen. Hier fallen 600.000 Liter Wasser pro Sekunde 23 Meter in die Tiefe. Ein überwältigender Anblick. Der Flug geht weiter in Richtung Singen mit Blick in den Hegau mit seinen charakteristischen Kegelbergen vulkanischen Ursprungs. Entlang des nordwestlichen Bodenseeufers folgt Sipplingen, Überlingen und das Pfahlbauten-Museum mit 23 original eingerichteten Rekonstruktionen von Pfahlbau-Häusern aus der Stein- und Bronzezeit. Dann geht es weiter zur farbenfrohen Blumeninsel Mainau und über Meersburg, Immenstaad und Hagnau zurück nach Friedrichshafen. Ein kleines Sahnehäubchen ist sicherlich auch der kostenlose Frühstücksservice, der den Passagieren an Bord geboten wird.

ZEPPELIN360.COM
Für alle, die sich immer schon mal in der Zeppelin-Welt umsehen wollten, bisher jedoch noch nicht die Gelegenheit dazu hatten, gibt es jetzt die Möglichkeit eines virtuellen Rundgangs. Die neuen 360°-Panoramen des Fotografen Achim Mende ermöglichen faszinierende An- und Aussichten: Wie sieht es auf dem Flugfeld aus, wenn sich die Luftschiffe für den Start bereitmachen, die Passagiere einsteigen und die Zeppeline starten? Welchen Ausblick hat man aus dem Luftschiff? Wie sieht es im Inneren der Passagier-Gondel aus und was ist das Besondere an den Panoramafenstern? Stimmt es wirklich, dass man dem Piloten über die Schulter schauen kann? Und ist der Zeppelin-Hangar tatsächlich so beeindruckend groß, wie alle sagen? Die Antworten dazu gibt es jetzt auf www.zeppelin360.com – und natürlich live und direkt am Zeppelin-Hangar in Friedrichshafen, denn vor Ort wirkt alles noch intensiver und beeindruckender. Übrigens: Im Laufe des Jahres wird der aktuelle Panorama-Rundgang um neue Perspektiven erweitert. Vorbeischauen lohnt sich!

Promotion

PROMOTION