BENNEWITZ QUARTETT am 12.04.2019

#Tuttlingen #Bennewitzquartett

BENNEWITZ QUARTETT am 12.04.2019

Letzter Kammerkonzertabend der Saison – Bennewitz Quartett aus Prag am 12. April in der Stadthalle Tuttlingen – International erfolgreiches Ensemble – Preisgekröntes Kammermusikensemble – Kostenlose Einführung durch Alban Beikircher

Tuttlingen – Das 1998 in Prag gegründete, nach dem bedeutenden tschechischen Geiger Antonín Bennewitz (1833-1926) benannte Bennewitz Quartett konzertiert zum Abschluss der Abo-Kammerkonzerte der Saison 2018/19 am kommenden Freitag, 12. April, in der Stadthalle Tuttlingen. Jakub Fišer, Štěpán Ježek (beide Violine), Jiří Pinkas (Viola) und Štěpán Doležal (Violoncello) bilden zusammen ein international viel beachtetes Streicherensemble, das sowohl in seiner tschechischen Heimat als auch im weltweiten Ausland auf den großen Kammermusikpodien auftritt. Auf dem Programm stehen Werke von Mozart (Streichquartett d-moll KV 421), Schulhoff (Fünf Stücke für Streichquartett) und Schubert (Streichquartett d-moll “Der Tod und das Mädchen”). Konzertbeginn in der Stadthalle Tuttlingen ist um 20.00 Uhr; ab 19:15 Uhr gibt es im Kleinen Saal eine kostenlose Einführung durch Alban Beikircher. Karten sind noch vergünstigten Vorverkauf oder an der Abendkasse (ab 19 Uhr) zu haben.

BENNEWITZ QUARTETT. Foto © Kamil Ghais

Die Musiker erhielten ihre Ausbildung an der Akademie für Musik und Theater in Prag. In den Jahren darauf folgte Unterricht bei Mitgliedern berühmter Quartette (Prager, Bartók, Amadeus, Alban Berg). Anschließend setzten sie ihr Studium an der Escuela Superior de Música Reina Sofía in Madrid bei Rainer Schmidt (Hagen Quartett) und in Basel bei Walter Levin (2004 bis 2006) fort. In Basel lehrten die vier später selbst als «Quartet in residence». Seit 1999 gewann das Bennewitz Quartett zahlreiche Preise, u.a. 2005 den 1. Preis beim Internationalen Kammermusikwettbewerb in Osaka und 2008 den 1. Preis beim renommierten Borciani-Wettbewerb in Italien. Seither konzertiert das Quartett weltweit und arbeitet regelmäßig mit herausragenden Künstlerpersönlichkeiten wie Vadim Gluzman, Danjulo Ishizaka oder Jean-Ives Thibaudet zusammen. Aktuell stehen Konzertreisen nach Italien, Japan, Südkorea und in die USA auf dem Programm, ebenso Konzerte in der Wigmore Hall, London, und in der Hamburger Elbphilharmonie gemeinsam mit dem tschechischen Pianisten Lukaš Vondráček. „Mit welcher Farbigkeit, expressiven Direktheit und Nuanciertheit das Prager Bennewitz Quartett Beethoven dramatisierte, war schon verblüffend. Nur sehr selten erlebt man solch gekonnt herausgearbeiteten und kraftvollen Harmonien… große Kunst“, schrieb die Frankfurter Allgemeine Zeitung.

Karten für dieses Kammerkonzert in der Stadthalle Tuttlingen gibt es bei der Vorverkaufsstelle der Tuttlinger Hallen, der Ticketbox in der Königstraße 13 (beim „Runden Eck“) sowie bei den bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in den Landkreisen RW, VS und TUT im vergünstigten Vorverkauf. Sie sind in drei Kategorien ab 22,- € (inkl. Gebühren) zu haben. Online sind Karten unter www.tuttlinger-hallen.de erhältlich. Ein telefonischer Kartenservice ist unter Tel. (07461) 910996 eingerichtet.

Promotion

PROMOTION