Insel- und Vulkanhopping am Bodensee

#steinamrhein #untersee

Insel- und Vulkanhopping am Bodensee

Die Landschaft des westlichen Bodensees wird von Inseln und Halbinseln geprägt, am Horizont zeichnen sich die Vulkankegel des Hegau ab. Die größte Insel ist die Klosterinsel Reichenau, die seit der Jahrtausendwende unter dem Schutz der UNESCO steht.

Berückend sind die romanischen Kirchen, aber auch die Weinberge und reichen Hausgärten regen alle Sinne an. Das Naturschutzgebiet auf der Halbinsel Mettnau ist Refugium für seltene Pflanzen- und Vogelarten, auf der winzigen Insel Werd vor Stein am Rhein lebt eine kleine Franziskanerkommunität. Besucher sind zu den Gebetszeiten und auch sonst herzlich willkommen. Per Kursschiff oder Solarfähre lässt man sich zu den Inseln oder in ihre Nähe bringen.

Vorschläge für Touren mit Schiff, Rad, Bus und Bahn finden Feriengäste über www.bodenseewest.eu. Fahrpläne für die Kursschiffe unter www.schiffe-am-bodensee.eu.

Insel- und Vulkanhopping am Bodensee
Die größte Insel des westlichen Bodensees ist die Klosterinsel Reichenau, die seit der Jahrtausendwende unter dem Schutz der UNESCO steht.
Bildnachweis: REGIO Konstanz-Bodensee-Hegau e.V., Achim Mende

Promotion

PROMOTION