Piranhas im Bodensee

#sealifekonstanz

Piranhas im Bodensee – SEA LIFE Konstanz

Scharfe Zähne, schnell und gefährlich – so würde die Mehrheit der Menschen Piranhas beschreiben. Angenommen Piranhas würden nicht nur in tropischen Süßgewässern Südamerikas vorkommen, sondern auch im Bodensee schwimmen, dann würde sich der Eine oder Andere vermutlich zweimal überlegen, ob er im Bodensee baden geht. Doch im SEA LIFE Konstanz schwimmen diese Raubfische im Bodenseewasser.

Piranhas im SEA LIFE Konstanz


Dass Piranhas im Bodenseewasser schwimmen, klingt auf den ersten Blick sehr skurril, doch es ist wahr. Im SEA LIFE Konstanz schwimmen die Piranhas im Bodenseewasser und fühlen sich dort auch sehr heimisch. Das SEA LIFE Konstanz bezieht das gesamte Wasser für die heimischen und tropischen Meeresbewohner aus dem Bodensee. Früher erfolgte diese Wasserzufuhr über unterirdische Rohre vom Bodensee direkt ins SEA LIFE.

Aufgrund von Verunreinigungen und Sedimenten wird nun Leitungswasser verwendet. Dieses gereinigte Bodenseewasser fließt direkt in die Süßwasserbecken. Für die tropischen Salzwasserbereiche wird das Leitungswasser zusätzlich mit Salz aufbereitet. Mithilfe von Maschinen wird die Temperatur des Wassers dann an die jeweiligen natürlichen Lebensräume der Meeresbewohner angepasst. „Wie wir Menschen, profitieren auch die Unterwasserbewohner des SEA LIFE Konstanz von der direkten Lage am Bodensee.“, erklärt Chef-Aquarist David Garcia schmunzelnd.

Promotion

PROMOTION