Im Noltes – Mit Perle und Otto in die Herbstsaison

#Noltes #Theater

Am Wochenende im Noltes in Überlingen

Mit Perle und Otto in die Herbstsaison

Überlingen – Das Theater geht weiter! Mit „Perle sucht Sau. Von der Kunst, den Mann fürs Leben zu finden“ beendet Noltes Theater in Überlingen am Freitag, 13. September die Sommerpause. Am Samstag, 14. September ist dann Teil 2 der musikalischen Kleinkunstkomödien zu sehen: „Perle hat Sau. Von der Kunst, den Mann fürs Leben zu halten“. Und im Anschluss an die Aufführungen sind alle Gäste zu einem Glas Sekt geladen, um auf die neue Saison anzustoßen.

Ein Sesselchen, ein Teppich, ein Tisch. Und ein Boden voller verheulter Taschentücher. Keiner will Perle, aber Perle will einen Mann. Weshalb sie das Thema generalstabsmäßig angeht. Das ist „Perle sucht Sau. Von der Kunst, den Mann fürs Leben zu finden“. Steinzeitmann, Perlen-Blues, Shiatsu to go und Männer mögen langes Haar: Die Lieder hat Birgit Nolte selbst geschrieben. Umgesetzt und arrangiert hat sie der Musiker Michael Lauenstein, der auch Akkordeon dazu spielt.

Perle im Noltes

Mit einem verschämten Kuss und einem Hochzeitsfoto beginnt Teil 2 der Kultkomödien um Perle und Otto: „Perle hat Sau. Von der Kunst, den Mann fürs Leben zu halten“. Endlich hat Perle den Kerl fürs Leben gefunden. Otto! Der zieht mit Sack und Pack und Ventilator bei ihr ein. Doch damit fangen die Probleme erst an.

Die Vorstellungen beginnen ist jeweils um 20 Uhr. Kartenreservierung für das Noltes, Gunzoweg 1: telefonisch unter 07551 – 8310222 oder übers Internet: www.noltes.biz. Eintritt: 25 Euro.

Mit Otto durch die Höhen und Tiefen des Ehelebens
Überlingen – Ein tiefer Blick, ein verschämter Kuss, ein Hochzeitsfoto: Endlich hat Perle den Kerl fürs Leben gefunden. Otto! Der zieht mit Sack und Pack und Ventilator bei ihr ein. Und damit fangen die Probleme an. „Perle hat Sau. Von der Kunst, den Mann fürs Leben zu halten“ erzählen Birgit und Oliver Nolte am Samstag, 14. September, im zweiten Teil ihrer Kultkomödie im Noltes in Überlingen. Am Klavier: Michael Lauenstein. Beginn ist um 20 Uhr.

Promotion

PROMOTION