Die Stadtführungen in Konstanz im Dezember

#Konstanz

Die Stadtführungen in Konstanz im Dezember

winterliche Entdeckertouren durch die historische Altstadt, Adventsführungen durch Kapellen, Kirchen und die Niederburg, Nachtwächterrundgang u.v.m.: Die Stadtführungen im Dezember laden zu (vor)weihnachtlichen Zeitreisen durch die Konstanzer Geschichte ein. Einfach vorbeischauen und die größte Stadt am Bodensee aus neuen Perspektiven erleben – lesen Sie selbst…

ÖFFENTLICHE STADTFÜHRUNGEN Dezember 2019

GESCHENK-TIPP
Zwei Stadtführungen im Jahr 2020 zum Sonderpreis von 15 Euro erleben. Gutscheine dafür können bis 31. Dezember 2019 bei der Tourist-Information im Bahnhof gekauft werden – das optimale Weihnachtsgeschenk für die Liebsten. Folgende Führungen stehen zur Auswahl:
• „Schiff ahoi & Land in Sicht“
• „Mit dem Ritter unterwegs“
• „Die Sau rauslassen mit dem Landsknecht“
• „Nachtwächterrundgang“

VON WUOSTGRÄBEN UND ANDEREN STILLEN ÖRTCHEN
Überraschender Blick hinter die Kulissen: Feuergassen und Hinterhöfe, die sonst für die Öffentlichkeit unzugänglich sind, geben einen Einblick in das heute verborgene Leben des Mittelalters. Die einst mächtige Bischofsmetropole zeigt sich bei dieser Stadtführung in einem völlig anderen Licht – selbst KonstanzerInnen entdecken hier zahlreiche Überraschungen.
Termine: 1.12. | 15.12., jeweils um 14 Uhr
Treffpunkt: Tourist-Information im Bahnhof
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 10 Euro pro Person

KONZILGESCHICHTEN
Erlebbare Historie: Das Konstanzer Konzil mit der einzig gültigen Papstwahl nördlich der Alpen ist als herausragendes Ereignis vor 600 Jahren (1414-1418) noch heute in der Stadt präsent. Das Konzilgebäude, die Hafenfigur „Imperia“, der Hussenstein und viele weitere Sehenswürdigkeiten erinnern an dieses mittelalterliche Weltereignis. Bei dieser Stadtführung erfahren TeilnehmerInnen alles rund um das Konstanzer Konzil und auch weniger bekannte Orte dieser Zeit werden erkundet.
Termine: 3.12. | 7.12. | 17.12. | 21.12., jeweils um 14.30 Uhr
Treffpunkt: Tourist-Information im Bahnhof
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 10 Euro pro Person

Stadtführung Nachtwächter. Foto © Marketing und Tourismus Konstanz / Schwelle

NACHTWÄCHTERRUNDGANG
Mystische Stimmung, spannende Geschichten, malerische Gässchen: Beim Nachtwächterrundgang durch Konstanz entdecken TeilnehmerInnen die ehemalige Bischofsstadt in ganz besonderem Licht. Die amüsanten Anekdoten und Lieder des Nachtwächters bei der Entdeckertour durch die „Niederburg“ als ältestem Stadtteil von Konstanz runden einen gelungenen Abend ab oder läuten diesen ein.
Termine: 6.12. um 19 Uhr
Treffpunkt: Münsterplatz, Hauptportal
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 15 Euro pro Person

DURCH KAPELLEN UND KIRCHEN DER ALTSTADT
Sakrale Stätten der Konstanzer Altstadt: Kirchen und Kapellen erleben und in vergangene Zeiten eintauchen. Das im 10. Jahrhundert vom Heiligen Konrad errichtete Konstanz diente als zweites Rom und machte Konstanz zur alemannischen Bischofsmetropole. Das Dominikanerkloster Zoffingen, das Münster und viele weitere Stätten werden beim Schlendern mit dem Stadtführer unter die Lupe genommen – gregorianische Gesänge inklusive.
Termine: 7.12. um 10 Uhr
13.12. | 20.12., jeweils um 14.30 Uhr
Treffpunkt: Tourist-Information im Bahnhof
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 10 Euro pro Person

FÜHRUNG DURCH DIE NIEDERBURG
Faszinierende Architektur, malerische Gässchen, urige Weinstuben: Als ältester Stadtteil von Konstanz begeistert die Niederburg mit ihrem ganz besonderen Charme sowie spannenden Geschichten über Kaufleute, Handwerker und Domherren. Historische Fassaden, Fresken, Patrizierhäuser, Traditionsgeschäfte, Weinstuben und Lokale, das einzige noch existierende Kloster der ehemaligen Bischofsstadt Konstanz u.v.m. laden hier zu überraschend-vielfältigen Erlebnissen ein.
Termine: 8.12. | 22.12., jeweils um 14 Uhr
Treffpunkt: Münsterbar (am Münster)
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 10 Euro pro Person

GEGENWART DER VERGANGENHEIT
Informativ, historisch, populär: Der klassische Rundgang durch die Altstadt ist der „Hit“ unter den Führungen. Vom Konzil und der Imperia über das Münster bis hin zu den malerischen Gässchen der Niederburg lernen die TeilnehmerInnen hier (fast) alle Sehenswürdigkeiten der Innenstadt kennen. Die lebendige Zeitreise vom Mittelalter bis heute wird in verschiedenen Sprachen angeboten – einfach anfragen und den Facettenreichtum der größten Stadt am Bodensee entdecken.
Termine: 10.12. | 14.12. | 24.12. | 28.12., jeweils um 14.30 Uhr
Treffpunkt: Tourist-Information im Bahnhof
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 10 Euro pro Person

DIE SAU RAUSLASSEN MIT DEM LANDSKNECHT
Redewendungen, „die auf keine Kuhhaut gehen“: Sprachgewandt führt Landsknecht Sebastian von Burtenbach die TeilnehmerInnen durch die mittelalterlichen Gassen von Konstanz und erklärt dabei, wie die heute noch gängigen Redewendungen damals entstanden. Das Motto dabei: „Über den eigenen
Schatten springen“, bei der Landsknecht-Führung teilnehmen und gemeinsam „die Sau rauslassen“. Anschließend „den Bogen heraushaben“, spannende „Geschichten aus dem Ärmel schütteln“ und unterhaltsame Anekdoten zur Konstanzer Stadtgeschichte selbst erzählen.
Termine: 13.12. | 20.12., jeweils um 19 Uhr
Treffpunkt: Münsterplatz, Hauptportal
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 15 Euro pro Person

MIT DER LATERNE AUF SPUREN DÜSTERER GESCHICHTE(N)
Ghost Walk mit Henker Hans: Diese besondere Gruseltour führt die TeilnehmerInnen in die Welt der Vampire, Geister und Hexen. Ob finstere Ecken, heimliche Orte oder schaurige Geschichten: Der Henker kennt sie alle und zeigt das Konstanzer Mittelalter von seiner düsteren Seite – ein echtes Erlebnis für Jung und Alt.
Termine: 27.12. um 19 Uhr
Treffpunkt: Münsterplatz, Hauptportal
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 18 Euro pro Person

Promotion

PROMOTION