Januar Highlights im Stadttheater Schaffhausen

#Schaffhausen

Januar Highlights im Stadttheater Schaffhausen

Das NRW Juniorballett schafft mit «#zauberflöte 3.0» ein modernes und packendes Tanzabenteuer, in welchem Mozarts Kompositionen auf Matrix treffen. Das Ukulele Orchestra of Great Britain haben mit ihrem neuen Programm «Mit Ukes und Dollerei» neben altbekannten Hits viele neue, unerwartete, und höchst amüsante Songs im Gepäck. Mit «Faust – Der Tragödie Erster Teil» ist ein Klassiker von Johann Wolfgang von Goethe im Stadttheater Schaffhausen zu Gast. Das Landestheater Tübingen bringt das Lebenswerk des Dichters mit neuen Ansätzen auf die Bühne.

NRW Juniorballett: «#zauberflöte 3.0
Tanztheater nach Wolfgang Amadeus Mozart
Do 16. JAN, 19:30 Uhr
im Stadttheater Schaffhausen

Stunde Null: Das Internet kollabiert, die sozialen Netzwerke brechen zusammen. Nun heisst es aus virtuellen Welten auftauchen und in die Wirklichkeit zurückfinden. Jeder Schritt in die Realität ist eine Prüfung. Alles beginnt mit der Trennung von Verstand und Gefühl. Geht eines ohne das andere? – Mit dieser Frage sind Tamino, für den ein Leben ohne Internet und soziale Medien nicht denkbar ist, und der in seiner «analogen» Welt lebende Eigenbrötler Papageno konfrontiert. Von der Königin der Nacht erhalten sie den Auftrag: «Befreit meine Tochter Pamina aus dem Palast Sarastros!» Doch: Ist dieser Sarastro wirklich so böse und sein virtueller Palast eine Folterhöhle? Tötet die Virtualität die menschliche Fantasie oder spornt sie zu Kreativität an? Tamino, Pamina und Papageno werden es herausfinden – zwischen Hashtag und Fake News.

Stadttheater Schaffhausen Panorama. Foto © Robert Narr

The Ukulele Orchestra of Great Britain
Das legendäre Orchester aus London – «Mit Ukes und Dollerei»
Fr 17. JAN, 19:30 Uhr
im Stadttheater Schaffhausen

Wer ist eigentlich schuld am weltweiten Ukulelen-Boom? The Ukulele Orchestra of Great Britain natürlich, jene Rock-Stars der «Bonsai-Gitarre», die bereits mit Robbie Williams, Cat Stevens und Madness auf der Bühne standen. Das Orchester, das sich seit seinen Anfängen vor mittlerweile 34 Jahren als Aussenseiter mit den «komischen, kleinen» Instrumenten verstand, hat sich inzwischen zu einer international renommierten Institution entwickelt. Schliesslich haben die «Ukes» bereits in der ganzen Welt gespielt: nicht nur auf der Geburtstagsparty der Queen und bei den BBC Proms, sondern auch im Sydney Opera House oder der Carnegie Hall in New York. Trotzdem lassen es sich die Musiker auch heute nicht nehmen, sich ihren Spass mit der kulturellen Elite zu erlauben. Sich selbst nicht zu ernst zu nehmen gehört zu den Geheimnissen ihres weltweiten Erfolgs. In ihrem neuen Programm «Mit Ukes und Dollerei» haben sie neben ihren altbekannten Hits viele neue, unerwartete, und höchst amüsante Songs im Gepäck.

Faust – Der Tragödie Erster Teil
Schauspiel von Johann Wolfgang von Goethe – Landestheater Tübingen
Di 21. JAN, 19:30 Uhr
im Stadttheater Schaffhausen

Alles hat Faust schon versucht: Er hat Bücher gewälzt, Geister beschworen und mit Selbstmordgedanken gespielt. Die Unzulänglichkeit des eigenen Denkens und die Beschränktheit seiner Mitarbeiter bringen ihn zur Verzweif­lung. Da kommt der Teufel gerade recht, der verspricht, ihn aus seiner Misere zu erlösen. Faust ist sich sicher, dass auch Mephisto seinen Wissensdurst und seine Erlebnissucht nicht restlos befriedigen kann. Er schliesst mit ihm einen Pakt, der verhängnisvoll ist. Denn auf der rück­sichtslosen Suche nach Genuss und Lust, nach Selbstverwirklichung und Selbstbefreiung bleiben nicht nur die «kleinen Leute» auf der Strecke, sondern auch das Heiligste: die Liebe. Die «Faust»-Tragödie ist einer der grossen Ver­suche, die Welt mit den Mitteln des Theaters zu verstehen. Sie ist Goethes Lebenswerk, in dem er sich über 60 Jahre lang mit unserer Geschichte und Lebensweise auseinandergesetzt hat. Faust ist ein moderner Mensch voller Ungeduld und Ruhelosigkeit, mit einem Riesenhunger nach mehr und immer mehr.

Quelle / Mehr Infos unter www.stadttheater-sh.ch

Promotion

PROMOTION