KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2020

#Tuttlingen

KULTUR & EVENTS IN TUTTLINGEN im Februar 2020

Samstag 1. Februar, 20:00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen
HELTER SKELTER – “Live Classic Rock” – Die größten Hits der besten Bands der späten 60er bis frühen 80er Jahre
Die sieben Mitglieder der Classic Rock Band Helter Skelter bewahren die klassische Rockmusik des vergangenen Jahrhunderts und katapultieren sie bei ihren Liveauftritten fulminant in die Gegenwart. Zu hören sind u.a. Songs von Pink Floyd, Led Zeppelin, den Beatles, den Rolling Stones, Deep Purple, The Doors, Eric Clapton, Bruce Springsteen, Uriah Heep, Nazareth, Cream, Dire Straits, Eagles, Janis Joplin, CCR, Boston, Thin Lizzy, Golden Earring, Eagles, Foreigner oder Jimi Hendrix. Sie bringen damit die größten Rocksongs auf die Bühne und bieten Classic Rock, 100% authentisch und in anspruchsvollster Qualität. „Diese Songs haben uns durch unsere Jugend begleitet, mit dieser Musik wurden Erinnerungen verknüpft und wenn wir sie hören oder selbst spielen, setzt es eben diese Erinnerungen, Gefühle und jene Begeisterung wieder frei“, sagen die Bandmitglieder. Ihr Antrieb, live die größten Rocksongs aus jenen Zeiten zu spielen, ist ihre Liebe und Begeisterung für diese Musik. Und das ist wahrscheinlich die beste Motivation für die Band um Peter Schreiner (Gitarre, Harp, Gesang) und „The Voice Senior“-Gewinner 2018 Dan Lucas (Gitarre, Gesang), der in diesem Jahr letztmals mit Helter Skelter auf der Bühne steht. Veranstalter: Helter Skelter GbR, 87785 Winterieden

Mittwoch, 5. Februar, 20.00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen
DU BIST ANDERS, DU BIST GUT – Aus unserer Reihe „themen & ansichten“ in Kooperation mit der Volkshochschule Tuttlingen e.V.
„Gefühlsstarke Kinder“ – so nennt Nora Imlau Jungen und Mädchen, die von Geburt an anders sind als andere Kinder: wilder, bedürfnisstärker, fordernder. Aber gleichzeitig auch feinfühliger, sensibler, verletzlicher. Jedes siebte Kind kommt mit dieser besonderen Spielart der Persönlichkeitsentwicklung zur Welt. Die Expertin für Familienfragen erforscht die Herausforderungen, die Familien dieser Kinder spätestens ab dem Schulalter meistern (müssen). Denn manche Kinder haben stärkere Emotionen als andere. Mehr Freude, mehr Wut, mehr Trauer… Beim Hineinwachsen in mehr Selbstständigkeit, Leistungsdruck in der Schule und den wachsenden Einfluss des Freundeskreises gilt es, gelassen zu bleiben – auch wenn alles drunter und drüber geht in den extremen Gefühlen. In ihrem Vortrag erklärt die Referentin, was im Gehirn von gefühlsstarken Kindern bis in die Pubertät hinein passiert, und gibt viele Beispiele und Lösungsansätze für Alltagskonflikte und besondere Krisen. Nora Imlau (36) gilt hierzulande als eine der wichtigsten Expertinnen für Baby- und Kleinkindthemen. Als Fachautorin für Familienthemen schreibt die dreifache Mutter unter anderem für die Zeitschrift ELTERN und hat bereits mehrere erfolgreiche Elternratgeber veröffentlicht.

Donnerstag, 6. Februar, 20.00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen
KANAREN – ACHT INSELN – ACHT WELTEN – Live-Reportage von und mit Stefan Erdmann aus der Event-Reihe „tutto il mondo“
Über viele Jahre hinweg hat der Profifilmer Stefan Erdmann alle Kanarischen Inseln mit dem Ziel bereist, die Vielseitigkeit und Faszination der Landschaften, aber auch das Lebensgefühl, Brauchtum und Tradition der Kanarios in Bild, Musik und Wort zu dokumentieren. Zu jeder Jahreszeit war Erdmann auf den Inseln unterwegs, um den Wandel der Landschaften und die Naturschönheiten der Inseln im Jahreszyklus zu zeigen. Sei es die Mandelblüte im Winter, der schneebedeckte Teide, die atemberaubenden Berge und Schluchten aber auch die subtilen Waldlandschaften und Pflanzenwelten. Das Lebensgefühl der Kanarios ist beispiellos und Stefan Erdmann war mit seinen Kameras bei dutzenden Fiestas mittendrin. Er schafft es, den Zuschauer durch seine ruhige Kameraführung und außergewöhnliche Bildsprache sowie die einfühlsamen und gleichermaßen informativen Kommentare hautnah am Geschehen teilhaben zu lassen. Die eigens komponierte Filmmusik macht seine Filme zu einem Hör- und Seherlebnis der besonderen Art. So entstand eine bildgewaltige Hommage an dieses Naturparadies. Veranstalter: Event Reihe „Tutto il mondo“, 78052 Villingen-Schwenningen

Die verkaufte Braut. Gerothanasi, Konnerth. Foto © Sabine Haymann

Samstag, 8. Februar, 20.00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen
DIE VERKAUFTE BRAUT – Eine komische Oper in drei Akten vom Stadttheater Pforzheim –Städteoper Südwest
Die Bauerstochter Marie soll mit Wenzel, dem Sohn des reichen Bauern Micha, verheiratet werden. Doch der ist ein Außenseiter im Dorf, denn er stottert. Außerdem liebt Marie den armen Hans. Da Wenzel seine zukünftige noch nie gesehen hat, nutzt Marie die Gelegenheit, ihm allerlei Schauergeschichten über seine Braut zu erzählen, so dass er am Ende „solch eine“ auf keinen Fall mehr heiraten will. Der Ehevermittler Kezal bringt Hans zeitgleich dazu, auf Marie gegen Bezahlung zu verzichten – und so verkauft Hans seine Braut zum Entsetzten der Dorfgemeinschaft. Der aufgesetzte Verkaufsvertrag beinhaltet außerdem die Bedingung, dass der zukünftige Ehemann ein Sohn des Bauern Micha sein muss. Wie können da Marie und Hans noch glücklich zusammenkommen? Mit der Oper „Die verkaufte Braut“ wurde Bedrich Smetana zum Nationalkomponisten Tschechiens. Heiter beschwingt werden die typischen Charaktere eines Dorfes vor Augen geführt, samt ihrer Abgründe und liebenswerten Eigenheiten. Die Ouvertüre und der „Furiant“, ein schneller Volkstanz, werden häufig in Konzertprogramme gespielt. Die Musik der Oper begeistert durch folkloristisches Flair und lyrische Arien, die sich mit lebendigen Chören abwechseln.

Sonntag, 9. Februar, 16.00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen
DIE GROßE SCHLAGERHITPARADE 2020 – mit G.G. Anderson, Ireen Sheer, Patrick Lindner, Sandro und Michael Hirte
„Die große Schlager Hitparade” tourt im Frühjahr 2020 wieder durch ganz Deutschland! Wieder präsentiert das Deutsche Musik Fernsehen zusammen mit Thomann Künstlermanagement ein musikalisches Feuerwerk – mit der ganzen facettenreichen Bandbreite des deutschen Schlagers von Stimmungshits bis zu Herzschmerz-Balladen! Der beliebte Moderator, Sänger und Publikumsliebling Sascha Heyna führt das Publikum charmant durch die Show und hat – wie immer – hochkarätige Kollegen an seiner Seite. Diesmal begleiten ihn der Patrick Lindner, Ireen Sheer, G.G. Anderson, Sasha Heyna, Michael Hirte und Sandro. Feiern Sie mit erstklassigen Künstlern, berührenden Melodien, heißen Rhythmen und einfühlsamen Texten eine Live-Show der Superlative! Veranstalter: Thomann Management GmbH, 96047 Bamberg

Samstag, 15. Februar, 20.00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen
ALBAN GERHARDT UND DAS STUTTGARTER KAMMERORCHESTER – Ein außergewöhnlicher Konzertabend mit dem Weltklasse-Solisten Alban Gerhardt (Violoncello), musikalische Leitung: Thomas Zehetmair. Alban Gerhardt gehört für die Süddeutsche Zeitung „zu den Weltbesten nicht nur seiner Generation“. Durch sein hohes Maß an Musikalität, seine überwältigende Bühnenpräsenz und seine nahezu unstillbare künstlerische Neugier hat der Cellist Alban Gerhardt seit 25 Jahren eine einzigartige Wirkung auf sein Publikum weltweit. Nach frühen Wettbewerbserfolgen begann die internationale Karriere Alban Gerhardts im Jahr 1991 mit seinem Debüt bei den Berliner Philharmonikern. Seine Gabe, bekannte Werke in neuem Licht erscheinen zu lassen und seine Begeisterung daran, neues Repertoire aus den vergangenen Jahrhunderten bis zu zeitgenössischen Werken zu entdecken, suchen ihresgleichen. Das Stuttgarter Kammerorchester begeistert seit über 70 Jahren durch seine Verbindung von Tradition und Entdeckergeist. Mit der Saison 2019/2020 übernimmt Thomas Zehetmair den Posten des Chefdirigenten. Der gefragte Violinist leitet mit dem Musikkollegium Winterthur eine der traditionsreichsten musikalischen Institutionen Europas. Konzerte in Stuttgart und die Baden-Württemberg-Tour bilden die musikalische Heimat für das rund um den Globus agierende Orchester.

Dienstag, 18. Februar, 20.00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen
DON´T STOP THE MUSIC – THE EVOLUTION OF DANCE – Ein Tanz-Highlight mit atemberaubenden Choreographien. Ein Abend, der die Entwicklung des Tanzes in magischen Momenten Revue passieren lässt. Jede Nummer spiegelt die Essenz einer Epoche wider – von den frühen 30er und 40er Jahren mit Stepp, Swing und Charleston über den Rock’n’Roll der 1960er und die Disco-Ära in die 1980er und ins neue Jahrtausend. Mit Hits von Elvis Presley, den Beatles, Bee Gees, Madonna oder Michael Jackson bis zu den Weltstars von heute wie Rhianna oder Lady Gaga. Die international gefeierte Choreographin Maricel Godoy hat für diese Show fantastische Tänzerinnen und Tänzer ausgewählt und ein atemberaubendes Programm zusammengestellt. Die Künstler von „Don’t Stop the Music“ sind erstklassige Performer – ob Stepptanz, klassisches Ballett, Breakdance, Modern Freestyle oder Streetdance oder wenn es darum geht, beeindruckende Superstar Covers zu tanzen.

Samstag, 29. Februar, 20.00 Uhr, Stadthalle Tuttlingen
STAHLZEIT – „Schutt + Asche“-Tour 2020. Nach dem gigantischen Erfolg der restlos ausverkauften Show 2019, geht Stahlzeit 2020 in die zweite Runde seiner „Schutt und Asche“-Tour und feiert mit seinen Fans das zehnte Konzert in der Stadthalle Tuttlingen! Ihre Shows sind explosive Inszenierungen und fulminante Gesamtkunstwerke. Atem beraubend nah am Original und mit allen großen Rammstein-Hits! Und: Stahlzeit zieht 2020 mit teils neuem Gewand durch die Lande. Während die künstlerische Dimension Rammsteins für viele ein unerreichbar beeindruckendes Schauspiel bleibt, leben und atmen Stahlzeit im Takt dieses musikalischen Brachial-Herzschlags. Durch ihre Adern fließt der unstillbare Drang, auf der Bühne neue Dimensionen zu kreieren, die mit den Grenzen des Vorstellbaren kokettieren. Eingebettet in ein Hitfeuerwerk aus Rammstein-Songs aller Schaffensphasen, entsteht so Abend für Abend eine Liveshow, die dem Original in puncto Aufwand in nichts nachsteht, inklusive einer ebenso kompromisslosen wie spektakulären Pyro-Show. Dafür rollen mehrere Trucks und Nightliner mit der gigantischen Produktion von Stahlzeit durch die Lande … Veranstaltung: PHI/SCH Art- Artist Event Management GmbH, 95473 Creußen

Samstag, 29. Februar, 20.00 Uhr, Angerhalle Möhringen
ANDREAS REBERS – „Ich helfe gern“ – Kabarett aus unserer Reihe „Bühne im Anger“. Rebers ist kein Narr und hasst Clowns. Denn nachdem die Weisen die Burg verlassen haben, erobern die Narren die Zinnen und überall wird es lustig. Wir werden informativ unterhalten oder unterhaltsam informiert. Hat hier jemand Angst vor der Wahrheit? Rebers hilft uns die Angst zu nehmen. Vor allem die vor uns selbst. Schon als Kind zur Hilfsbereitschaft erzogen, hat ihn die gute schlesische Mutter auch zur Wahrhaftigkeit und zur Bibel verpflichtet. Wenn er seine Diebstähle und kriminellen Taten zugab, bekam er die Prügel, die er verdient hatte. Reverend Rebers ist heute als Arbeiter im Pointenberg des Herrn. Mit der Wahrheit, vor allem der unbequemen, nimmt er es sehr genau. Denn wenn man Wahrheiten, die einem nicht passen, in den Schrank sperrt, werden sie giftig. Und damit nicht die Falschen den Giftschrank öffnen, macht er es lieber selber und nimmt zur Not auch die Prügel in Kauf. Das führt gelegentlich dazu, dass er die richtigen Fragen zum falschen Zeitpunkt stellt.

Promotion

PROMOTION