Freilichtspiele auf dem Münsterplatz – „Hermann der Krumme oder die Erde ist rund“

#theaterkonstanz #muensterfestspiele

Erlebbare Geschichte – fesselnd inszeniert

Freilichtspiele auf dem Münsterplatz: Theater Konstanz zeigt „Hermann der Krumme oder die Erde ist rund“

Wenn in lauen Sommernächten dramatische Zitate und imposante Chorsätze durch die Konstanzer Altstadt klingen, dann zieht es Einheimische wie Gäste auf den Münsterplatz – zum beliebten Open-Air-Theater! In diesem Jahr verwandelt das Theater Konstanz die historische Münster-Kulisse in die größte Spielstätte der Vierländerregion Bodensee unter freiem Himmel. Ab dem 4. Juli kann mit „Hermann der Krumme oder die Erde ist rund“ ein eigens für diesen Ort geschriebenes Stück über das Leben des Dichters, Musikers und Wissenschaftlers Hermann von Altshausen von der Welterbeinsel Reichenau erlebt werden. Eine fesselnde Geschichte aus Konstanz und der Region…

Furchtloser Visionär, lokaler Held
Bewegendes Leben: Von Kindheit an gelähmt, wird Hermann zu einem der wichtigsten Gelehrten des 11. Jahrhunderts. Er genießt Freundschaften zu Abt Berno und Papst Leo IX., entwickelt eine neue Zeitmessung, wird Verfasser einer vorbildlichen Weltchronik und komponiert Lieder, die bis heute in Kirchen gesungen werden. Mit der Inszenierung würdigen Intendant Christoph Nix, Lorenz Leander Haas und Choreografin Zenta Haerter den lokalen Helden, dessen Geist sich nicht vom Körper einsperren ließ. Die hochkarätigen Chöre von Münsterchordirektor Steffen Schreyer untermalen das dramatische Geschehen.

Theater Konstanz zeigt „Hermann der Krumme oder die Erde ist rund“. Foto von der Premiere in Corona-Zeiten am 4.Juli 2020

Historisch, regional, dramatisch
Nach dem Mundartstück „Konstanzer Totentanz“ aus dem Jahr 2007, der Inszenierung zum Konzilsjubiläum „Konstanz am Meer. Ein Himmelstheater“ aus dem Jahr 2014 sowie weiteren Freilichtinszenierungen zeigt das Theater mit „Hermann der Krumme“ erneut seine Verbundenheit mit der Stadt und der Region – dieses Jahr als größtes Freilichttheater am Bodensee. Ein beeindruckender Ausflug in die Lokalgeschichte – spektakulär inszeniert, wortgewaltig und vor imposanter Kulisse. Einfach Tickets bestellen, Termin vormerken und unter freiem Himmel bewegende TheaterKunst auf Konschtanzer Art erleben…

Derzeit sind 24 Vorstellungen geplant, Beginn ist jeweils um 20.30 Uhr. Die Premiere ist am 4. Juli, die letzte Vorstellung am 2. August. Der Vorverkauf startet am 10. Juni. Tickets gibt es unter +49 (0)7531 900-2150 oder per E-Mail an theaterkasse@konstanz.de.

Weitere Infos auf www.theaterkonstanz.de und www.konsanz-info.com.

Promotion

PROMOTION

2 Antworten zu Freilichtspiele auf dem Münsterplatz – „Hermann der Krumme oder die Erde ist rund“

  1. Zuschauerkontingent erhöht: Hermann der Krumme oder die Erde ist rund – Freilichttheater auf dem Konstanzer Münsterplatz

    Endlich ist sie da, die neue Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Ab dem 1. Juli sind nun Veranstaltungen mit bis zu 250 Personen möglich. Dafür hatte das Theater Konstanz unter Leitung des Intendanten Christoph Nix in den letzten Wochen gekämpft und sich zuletzt auch mit einem Eilantrag für die Öffnung eingesetzt.

    Das Theater Konstanz war eines der ersten Theaterhäuser im Land, das ein an die Bedingungen des Infektionsschutzes angepasstes Konzept für die Freilichtspiele auf dem Münsterplatz vorgestellt und dabei bundesweit großen Zuspruch erhalten hat. Das Konzept beinhaltet u.a. zwei statt nur einer Zuschauertribüne sowie vier verschiedene Eingänge, außerdem wurde eine auf Abstand gehaltene Bestuhlung für bis zu 250 Zuschauer geplant.

    Bisher waren von der Landesregierung allerdings lediglich 99 Zuschauer pro Vorstellung erlaubt. Alle Vorstellungen waren in wenigen Tagen restlos ausverkauft. Jetzt kann das Theater endlich mit den weiteren Karten in den Verkauf gehen.

    Auf dem Münsterplatz wird am 4. Juli 2020 das eigens für diesen Ort geschriebene Stück HERMANN DER KRUMME ODER DIE ERDE IST RUND uraufgeführt. Christoph Nix setzt Hermann, dem Lahmen, dem lokalen Helden aus dem frühen Mittelalter, dessen Geist sich nicht vom Körper hat einsperren lassen, mit den diesjährigen Münsterfestspielen ein Denkmal. Münsterchordirektor Steffen Schreyer konnte für die Produktion gewonnen werden, seine hochkarätigen Chöre werden eine wichtige Rolle spielen. Regie führen Christoph Nix, Lorenz Leander Haas und Choreografin Zenta Haerter. Geplant sind derzeit 24 Vorstellungen bis zum 2.8.20.

    Freier Kartenverkauf für alle Vorstellungen ab Dienstag, 30.6.2020. Keine Vorreservierungen möglich.

  2. Theater in Corona-Zeiten
    4. Juli 2020 um 20.30 Uhr

    Uraufführung und Premiere von HERMANN DER KRUMME ODER DIE ERDE IST RUND

    Geradezu passend für die Zeiten der Pandemie wirkt heute die bereits vor zwei Jahren getroffene Wahl des Stoffes. Das Stück HERMANN DER KRUMME UND DIE ERDE IST RUND von Christoph Nix erzählt die Geschichte des Benediktinermönches Hermann von Altshausen, der trotz erheblicher körperlicher Beeinträchtigungen nicht nur einer der genialsten Denker, Erfinder und Künstler des frühen Mittelalters wurde, sondern sein Leben entgegen aller Hemmnisse zu einem lebenswerten und schönen zu gestalten wusste.

    Mit seinem Abschiedstück setzt Christoph mit diesem ersten Theaterstück nach der Corona-Pause einen gekonnten Schlußakkord, getragen von einem spielfreudigen Ensemble, mit verordnungskonformer Ausdünnung des Publikums. Die Zwiegespräche Hermanns mit dem fiktiven Stephen Hawking wurden durch die futuristischen Plexiglas-Schutzschilde der Sänger unterstrichen.

    #theaterkonstanz #münsterfestspiele #theater #freilichtbühne #seeinfos

    Münsterfestspiele Konstanz 2020