23.Match Race Germany 2021

#matchracegermany

23.Match Race Germany 2021

Langenargen – Auch in fordernden Zeiten steht die Segel-Ideenmanufaktur im Match Center Germany am Bodensee nicht still. „Unser Rückenwind ist von Optimismus, Tatkraft und Aufbruchstimmung angetrieben“, sagt Match-Race-Germany-Gründer Eberhard Magg. Gemeinsam mit Event-Direktor Harald Thierer und der gesamten Crew haben die Vordenker nach intensiven Gesprächen mit Förderern, der Gemeinde Langenargen, dem Yacht Club Langenargen, der World Match Racing Tour und internationalen Top-Seglern den Termin für das 23. Match Race Germany neu festgelegt: Weltklassesport auf dem Wasser wird 2021 vom 8. bis zum 12. September vor Langenargen serviert.

„Wir haben das erklärte Ziel, die 25 Jahre voll machen. Mit der für 2021 geplanten 23. Edition seit der Premiere 1997 wird ein weiterer wichtiger Abschnitt auf dem Kurs dahin gelingen“, sagt Event-Direktor Harald Thierer. Das Match Race Germany hatte 1997 erstmals stattgefunden. Einmal musste Deutschlands führender Duell-Segelklassiker aufgrund bei extremem Hochwasser entfallen. Im nun zu Ende gehenden Jahr hat die weltweite Pandemie die Austragung des Publikumsmagneten unmöglich gemacht. Dem Comeback im Frühherbst 2021 segeln die Match-Race-Germany-Macher zuversichtlich entgegen. „Die Gemeinde Langenargen und unsere Partner stehen dabei fest an unserer Seite“, so Eberhard Magg. Den Organisatoren ist es wichtig, dieses Zeichen der Hoffnung auf die Rückkehr der beliebten Segelveranstaltung bereits zum Weihnachtsfest zu setzen.

„Wie unsere vielen Fans und alle Unterstützer freuen wir uns auf die Zeit, in der wir wieder tun können, was wir lieben“, sagt Harald Thierer, „das ausklingende Jahr hat uns alle sehr gefordert und die Herausforderungen werden uns auch ins neue Jahr begleiten. Dennoch sind wir mehr als optimistisch, unseren Grand Prix in der zweiten Jahreshälfte in gewohnter Qualität mit spannendem Sport und vielen Attraktionen für die Besucher ausrichten zu können. Wir wissen, dass die Sehnsucht danach bei allen groß ist.“

Plakat © matchrace.de


Die Segelwelt steht auch in diesen Tagen nicht still, serviert mit der laufenden und hochspannenden Vendée Globe, die Solosegler nonstop um die Welt führt, einen packenden Klassiker, in dem Boris Herrmann für starke deutsche Akzente sorgt. Dazu steigt vom 17. bis zum 20. Dezember das Prada-America’s Cup-Weihnachtsrennen. Mit von der Partie sind vor Auckland in Neuseeland beim Auftakt zum 36. America’s Cup ab Januar 2021 auch der viermalige Rekord-Olympiasieger Sir Ben Ainslie und sein britisches Ineos Team UK. Auch Sir Ben Ainslie hat dem Match Race Germany einst seinen Stempel aufgedrückt und den deutschen Grand Prix 2009 überzeugend gewonnen. Zweimal in die Siegerliste eintragen konnte sich sein Landsmann, der amtierende Matchrace-Vizeweltmeister Ian Williams (2013, 2014). Der aktuelle Weltmeister Taylor Canfield, der mit seinem Team im Oktober 2020 im Duell mit Williams vor Bermuda zur Krone segelte, war 2013 beim deutschen Klassiker der World Match Racing Tour auf dem Bodensee Fünfter. Das Match Race Germany wird auch 2021 den deutschen Gipfel der World Match Racing Tour markieren.

Der Blick in die historische Siegerliste von Deutschlands ältestem und erfolgreichstem Matchrace-Event verrät, dass die bislang insgesamt 22 siegreichen Steuerleute aus zehn Ländern kamen: Duellsegel-Stars aus Dänemark, Australien, Frankreich, Deutschland, Italien, Großbritannien, Neuseeland, Kroatien, Polen und der Schweiz und ihre internationalen Teams konnten sich auf der populären Wasserbühne im Dreiländereck durchsetzen. Wem das in der zweiten September-Woche 2021 gelingt? Die Antwort wird das 23. Match Race Germany geben.

Quelle / Mehr Infos unter www.matchrace.de

Promotion

PROMOTION