MEDLZ am 18.07.2021 beim „Hope’n’Air 21“

#hopenair #honberg #tuttlingen

Die beste weibliche A Cappella-Popband Europas beim „Hope’n’Air 21“

MEDLZ am 18.07.2021 beim „Hope’n’Air 21“

Tuttlingen – A Cappella und der Honberg – das hat eine besondere Verbindung. Ein A Cappella Konzert gibt es in der Burgruine nach der Corona bedingten Zwangspause im letzten Jahr am Sonntag, 18. Juli: dann kommt aus Dresden die beste weibliche A Cappella-Popband Europas, die medlz. Das Damenensemble bringt sein Programm “(das) LÄUFT BEI UNS – Soundtrack unseres Lebens” mit nach Tuttlingen – und darin gibt es jede Menge bekannter Hits u.a. von Tina Turner und Coldplay, von Rio Reiser und den Söhnen Mannheims genauso wie von Michael Jackson, Sting, Bruno Mars und ZAZ. Ob Pop oder Chanson, ob Rock oder Musical – es wird ein Abend, der das Leben feiert! Programmbeginn ist um 20 Uhr, Karten sind jetzt im Vorverkauf zu haben. Die zehn Abende der Freiluftveranstaltung Hope’n’Air 21 bringen vom 16. bis 25. Juli neun weitere Gäste wie Pippo Pollina, BAPs Wolfgang Niedecken, Lars Reichow, Rolf Miller oder Demon’s Eye und Letzte Instanz, aber auch einen Varietéabend.

Kennen lernten sich die (damals noch fünf) Dresdnerinnen Sabine, Nelly, Maria, Lydia und Silvana im Philharmonischen Kinderchor Dresden, Zehn Jahre lang erlernten sie dort ihr Handwerk und entdeckten die Liebe zur A Cappella Musik. Als „nonets“ machten sie sich ab 1999 einen Namen, 2004 wurden sie für den Contemporary A Cappella Recording Award nominiert, der als der Grammy unter den Auszeichnungen des Genres gilt, und seit 2005 – in dem Jahr unterschrieb die Band ihren Künstlerexklusivvertrag beim Label SONY BMG – firmieren sie als medlz. Nationale und internationale Preise und gefeierte Auftritte folgten. Maria und Lydia wurden Mütter und stiegen aus, die anderen drei Gründungsmitglieder sind bis heute dabei. 2021 gab es die bislang letzte Umbesetzung in der Band: Nachdem Nadja Benaissa nach deren Reunion zu den No Angels zurückkehrte, sorgt jetzt Maren Kips für die tiefen Töne in der Band. Die medlz 2021, das sind Sabine Kaufmann, Nelly Palmowske, Maren Kips und Silvana Mehnert.

Die beste weibliche A Cappella-Popband Europas beim „Hope’n’Air 21“. Foto © Robert Jentzsch

Im aktuellen Programm präsentieren die vier Sängerinnen den Soundtrack ihres Lebens. Mit nur vier Stimmen und ganz ohne Instrumente schaffen sie es, jeden Konzertsaal zum Kochen zu bringen. Dabei beeindrucken die medlz vor allem durch ihren modernen Sound, der an keiner Stelle Bass und Beat vermissen lässt – im Gegenteil! Mit wohldosierter Percussion erschaffen sie Pop- und Rocksounds, die sofort ins Tanzbein gehen und Lust auf mehr machen. Ihr oberstes Credo: Unterhaltung! „Welche Musik hat dich geprägt?“ oder „Welchen Song wolltest du schon immer mal singen?“ – das haben sich die medlz gefragt. Heraus kam ein sehr persönliches Programm, das tief blicken lässt. Das vielfältige, bunte Programm, das so entstand, ist mal laut und wild wie eine Gartenparty mit guten Freunden, mal still und verträumt wie ein Spaziergang am See.

A Cappella Fans und alle, die es werden wollen, erhalten jetzt Karten für diesen Abend des Hope’n’Air 21 im vergünstigten Vorverkauf. Der Vorverkauf läuft in der Ticketbox in Tuttlingen (beim Runden Eck, Königstr. 13) sowie bei den weiteren bekannten Vorverkaufsstellen des KulturTickets Schwarzwald-Baar-Heuberg in der Region. Auch ein telefonischer Kartenservice ist eingerichtet unter Tel. 07461 / 910996. Onlinebestellungen sind möglich unter www.tuttlinger-hallen.de

Promotion

PROMOTION