„Krippen aus aller Welt“: Am 27. November eröffnet die beliebte Krippenschau

#krippen #ssg

Kloster Schussenried

„Krippen aus aller Welt“: Am 27. November eröffnet die beliebte Krippenschau

Nach der Corona-bedingten Absage im vergangenen Jahr dürfen sich Besucherinnen und Besucher in diesem Jahr wieder auf die traditionelle Krippenausstellung im Kloster Schussenried freuen: Vom 27. November 2021 bis 6. März 2022 ist eine eindrucksvolle Auswahl an Krippen aus der Schussenrieder Privatsammlung Schmehle-Knöpfler zu sehen. Die Krippenschau ist besonders in der Adventszeit ein stimmungsvolles Besuchserlebnis für die ganze Familie.

250 JAHRE KRIPPENGESCHICHTE
Seit fast 15 Jahren ist die Krippenausstellung ein Höhepunkt des Ausstellungsjahres im Barockkloster Schussenried: Traditionell ist sie ab Ende November bis Anfang März zu sehen. Im vergangenen Jahr verlegte man die Ausstellung Corona-bedingt kurzerhand ins Internet und stellte ausgewählte Krippen auf dem Facebook-Account der Klosterverwaltung vor. Ab 27. November dieses Jahres können kleine und große Gäste die Krippen nun wieder ganz analog bestaunen und mehr über die Kulturgeschichte der Krippen erfahren. Die Objekte stammen aus der Privatsammlung der Familie Schmehle-Knöpfler aus Bad Schussenried. Sie umfasst Krippen aus aller Welt und dokumentiert rund 250 Jahre Krippengeschichte. Parallel sind in den Ausstellungsräumen des Konventbaus die beiden Ausstellungen „Faszination Lego!“ und die Tricture 3D-Schau mit großformatigen Motiven zu sehen.

Neapolitanische Kripp. Foto © SSG / Susanne Kräutle


DIE KRIPPENSAMMLUNG SCHMEHLE-KNÖPFLER
Die Krippenausstellung zeigt eine überwältigende Vielfalt an Krippen ‒ vom raumfüllenden Krippenensemble über Krippen mit lebensgroßen Figuren aus kostbaren Materialien, Miniaturkrippen bis hin zu einfachen Krippen aus Pappe und Stroh. Jedes Exponat erzählt so seine eigene Geschichte. Zu sehen sind Christkinder aus verschiedenen Epochen: mal in einer Krippe, in prächtige Kleider gewandet oder nackt. Die Geschichte der Verehrung des Jesuskindes ist eine Geschichte der Vielfalt religiöser Vorstellungswelten und Formen frommer Erbauung. Seit dem Barock unternehmen Gläubige Wallfahrten zu den wundertätigen Kindern.

KRIPPEN AUS ALLER WELT
Die Krippen setzen darüber hinaus kleine Welten in Szene ‒ und erzählen oftmals weit mehr als nur die Weihnachtsgeschichte. So geben neapolitanische Krippen ein detailgetreues Abbild der süditalienischen Stadt und ihrer Gebäude wider. Die „Santons“, Krippen aus dem Süden Frankreichs, zeigen hingegen gängige Alltagsszenen und die Figuren in lokaler Tracht. Als Vorbild dienen die Krippen Italiens, allen voran die neapolitanischen Krippen. In Südfrankreich entwickelte sich die Krippenkunst jedoch aus der Bevölkerung heraus und zählt damit zur Volkskunst. Simultankrippen zeigen hingegen mehrere Szenen der Weihnachtsgeschichte gleichzeitig.

FÜHRUNGSANGEBOT
Mehr über die Kulturgeschichte der Krippen erfahren Interessierte immer sonntags: Während der Laufzeit der Ausstellung von 27. November 2021 bis 6. März 2022 wird um 14 Uhr eine öffentliche Führung angeboten. Der Rundgang durch die Krippenschau ist im Eintrittspreis enthalten. Führungen für Gruppen können individuell vereinbart werden, auch außerhalb der Öffnungszeiten des Klosters.

SERVICE
Sonderausstellung
Krippen aus aller Welt
Laufzeit: Samstag 27. November 2021 bis Sonntag, 6. März 2022

EINTRITT
Erwachsene 7,00 €
Ermäßigte 3,50 €
Familien 17,50 €
Gruppen ab 20 Personen p. P. € 6,30

Im Eintritt ist die Besichtigung des Bibliothekssaals, des Museums sowie der Ausstellungen „Krippen aus aller Welt“, „Faszination LEGO“ und „TRICTURE 3D“ enthalten.

FÜHRUNGEN
Samstag 27. November 2021 bis Sonntag, 6. März 2022
immer sonntags um 14:00 Uhr
Kostenfrei, im Eintrittspreis enthalten. Gruppenführungen auf Anfrage.

ÖFFNUNGSZEITEN
Kloster Schussenried
Samstag, 27. November bis Sonntag, 19. Dezember 2021
Sa, So und Feiertage 13:00‒17:00 Uhr
Heiligabend, 1. Weihnachtsfeiertag und Silvester geschlossen.
Sonntag, 26. Dezember 2021 bis Sonntag, 6. März 2022
Di‒So 13:00‒17:00 Uhr
Das Klostermuseum in der Pfarrkirche St. Magnus ist von November bis März geschlossen.

Kloster Schussenried
Neues Kloster 1
88427 Bad Schussenried
WWW.KLOSTER-SCHUSSENRIED.DE
WWW.SCHLOESSER-UND-GAERTEN.DE

Promotion

PROMOTION