Kleine Kreuzfahrten, Grab-Geheimnisse, Kochrezepte: Stadtführungen in Konstanz im Juni

#konstanz

Kleine Kreuzfahrten, Grab-Geheimnisse, Kochrezepte: Stadtführungen in Konstanz im Juni

Mystisch, informativ, eindrucksvoll: Die Stadtführungen durch Konstanz geben im Juni Einblicke in die einst mächtigste Handelsmetropole am See sowie Antworten darauf, wie Menschen mit dem Tod umgegangen sind. Mit der “Möwe” eine kleine Kreuzfahrt duch die Konstanzer Bucht unternehmen, die Bedeutung der Mohnblume erfahren oder Schätze aus der Römerzeit bewundern: Es ist für alle das Passende dabei – lesen Sie selbst…

GEGENWART DER VERGANGENHEIT
Informativ, historisch, populär: Der klassische Rundgang durch die Altstadt ist der „Hit“ unter den Führungen. Vom Konzil und der Imperia über das Münster bis hin zu den male­rischen Gässchen der Niederburg lernen die TeilnehmerInnen hier (fast) alle Sehenswürdigkeiten der Innenstadt kennen. Einfach mitkommen und bei einer lebendigen Zeitreise vom Mittelalter bis heute den Facettenreichtum der größten Stadt am Bodensee entdecken.
Termine: täglich um 10 Uhr (außer So.) / 11.15 Uhr + 14.30 Uhr
Stadtführungen in englischer Sprache: samstags um 11.30 Uhr
Treffpunkt: Tourist-Info im Bahnhof
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 10 Euro pro Person

GELEHRTE, HANDWERKER, TEXTILMANUFAKTUREN
Ein Rundgang durch die Konstanzer Wirtschafts­- und Wissen­schaftsgeschichte. Häuser, Hotels und Geschäfte erzählen die sechs Jahrhunderte lebendig nach: Von der Blüte über den Niedergang bis hin zum Wiederaufstieg der größten Stadt am Bodensee. Zu den einflussreichsten Personen zählten Geschäftsleute wie Muntprat und Imholz, Kartograf Andreas Walsperger und Astronom Johannes Stöffler. Auch Gerber, Uhrmacher, Pilger, Textilmanufakturen, Glocken­ und Geschützgießer sowie staatliche Behörden prägten das Konstanzer Wirtschaftsleben.
Termine: 24.6. um 16 Uhr
Treffpunkt: Tourist-Info im Bahnhof
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 10 Euro pro Person

WÄNDE ERZÄHLEN GESCHICHTE
Konstanz ist die am reichsten mit Wandmalereien ausgestat­tete Stadt im deutschen Sprachraum: Ausgehend vom ehe­maligen Dominikanerkloster verbreiteten sich vor allem die Fresken der Gotik ab dem 13. Jahrhundert über die gesamte damalige Welt. Die Führung gibt einen spannenden Einblick in profane, sakrale sowie diverse weitere Wandmalereien und erzählt so die Stadtgeschichte lebendig nach.
Termine: 4.6. + 29.6. um 16 Uhr
Treffpunkt: Tourist-Info im Bahnhof
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 10 Euro pro Person

KONZILGESCHICHTEN
Erlebbare Historie: Das Konstanzer Konzil mit der einzig gülti­gen Papstwahl nördlich der Alpen ist als herausragendes Ereignis vor 600 Jahren (1414­-1418) noch heute in der Stadt präsent. Das Konzilgebäude, die Hafenfigur „Imperia“, der Hussenstein und viele weitere Sehenswürdigkeiten erinnern an dieses mittelalterliche Weltereignis. Bei dieser Stadtfüh­rung erfahren TeilnehmerInnen alles rund um das Konstan­zer Konzil und auch weniger bekannte Schauplätze werden erkundet.
Termine: dienstags um 16 Uhr
Treffpunkt: Tourist-Info im Bahnhof
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 10 Euro pro Person

SPEIS’ & TRANK IM MITTELALTER
Festmähler, Armenspeisungen, Markttreiben, Latrinengruben, Kochrezepte und vieles mehr: Auf Spurensuche danach, was vor 600 Jahren während des Konstanzer Konzils gespeist und getrunken wurde, finden sich zahlreiche Schätze. Neben Bildern geben auch Preislisten, Abrechnungen und sogar Essensreste einen Einblick in die Ess­ und Trinkgewohnheiten der Bevölkerung im Mittelalter.
Termine: 16.6. um 16 Uhr
Treffpunkt: Tourist-Info im Bahnhof
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 10 Euro pro Person

HUS IN KONSTANZ – DAS ENDE EINES REFORMATORS
Drei Wochen lebte der Prager Reformator Jan Hus in Kons­tanz in Freiheit, bevor er gefangen gehalten und schließlich am 6. Juli 1415 öffentlich verbrannt wurde. TeilnehmerInnen begeben sich bei dieser Stadtführung auf die Spuren des Reformators und erleben seine Geschichte an Originalschau­plätzen. Erkundet werden u.a. das Dominikaner­ sowie Franzis­kanerkloster, der Münsterplatz und die Hussenstraße – alles Orte, an denen sich Hus aufhielt.
Termine: 23.6. um 16 Uhr
Treffpunkt: Tourist-Info im Bahnhof
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 10 Euro pro Person

NEU: GRÄBER, GEHEIMNISSE & BESONDERE AUSBLICKE: HAUPTFRIEDHOF-FÜHRUNG & BISMARCKTURM
Gräber, Geheimnisse und Panoramablicke: Der Konstanzer Hauptfriedhof führt ein in ein faszinierendes Stück Kons­tanzer Kulturgeschichte. Neben regionalen Berühmtheiten, uralten Jenseitsvorstellungen und baulichen Hintergründen erfahren TeilnehmerInnen dieses Rundgangs, welche Rolle u.a. die Mohnblume für die Toten darstellt. Anschließend führt der Weg zum Bismarckturm mit seiner einzigartigen Geschichte und Lage – majestätische See­ und Alpenkulisse inklusive.
Termine: 25.6. um 16 Uhr
Treffpunkt: Aussegnungshalle Hauptfriedhof
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 10 Euro pro Person

WUOSTGRÄBEN & ANDERE „STILLE“ ÖRTCHEN*
Überraschender Blick hinter die Kulissen: Feuergassen und Hinterhöfe, die sonst für die Öffentlichkeit unzugänglich sind, geben einen Einblick in das heute verborgene Leben des Mittelalters. Die einst mächtige Bischofsmetropole zeigt sich bei dieser Stadtführung in einem völlig anderen Licht – selbst KonstanzerInnen entdecken hier zahlreiche Überraschungen.
Termine: 8.6. + 25.6. um 16 Uhr
Treffpunkt: Tourist-Info im Bahnhof
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis: 10 Euro pro Person

UNTERIRDISCHE AUSSTELLUNG.
DIE KASTELLRUINE AM MÜNSTERPLATZ
Schätze aus der Römerzeit: Am Beginn und am Ende der Rö­merherrschaft gab es in Konstanz ein Kastell. Eine mächtige Mauer und ein oktogonaler Festungsturm aus der Spätantike blieben übrig. Die Grabungsstelle mit den spannenden Fun­den dient heute als unterirdisches Museum, das den Besuche­rInnen die Ausgrabungsergebnisse näher bringt.
Termine: sonntags um 18 Uhr
Treffpunkt: Münsterplatz, Pyramide
Dauer: ca. 1 Stunde
Preis: 1 Euro pro Person

SCHIFF AHOI & LAND IN SICHT
Kleine Kreuzfahrt mit dem Schiff „Möwe“ durch die Konstan­zer Bucht in Kombination mit einem informativen Spaziergang entlang der Uferpromenade und durch die historische Innenstadt. Unterwegs gibt’s amüsante Anekdoten und viel Wissenswertes zur größten Stadt der Vierländerregion Bo­densee sowie zur Geschichte der Landsitze und noblen Villen berühmter Besitzer.
Termine: ab dem 10.6.: freitags um 12 Uhr
Treffpunkt: Tourist-Info im Bahnhof (Endpunkt: Hafen)
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Preis:
15 € / Person
Preise zzgl. Fahrtkosten: 6 € Erwachsene
3 € Kinder 4 – 12 Jahre

HEXEN, DÄMONEN, KLISCHEES
Finsteres Mittelalter: Von Hexenverfolgungen über Dämonen­glauben bis hin zu Inquisitoren – diese Stadtführung nimmt mit auf eine spannende Zeitreise in die Welt des Hexenglaubens und räumt mit zahlreichen Klischees auf. Beim Gang durch Konstanz wird es dabei um Frauen, Männer und Kinder gehen, die sich als Verfolger oder Verfolgte im Netz des Hexenglaubens verheddert haben. Wer diese Per­sonen sind und was mit ihnen geschah, erfahren Teilnehmer­Innen auf dieser Tour durch die größte Stadt am Bodensee anhand von Originalschauplätzen und Biografien.
Termine: 9.6. um 16 Uhr
Treffpunkt: Münsterplatz, Hauptportal
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis:
10 € / Person

NACHTWÄCHTERRUNDGANG
Mystische Stimmung, spannende Geschichten, malerische Gässchen: Beim Nachtwächterrundgang entdecken Teilneh­merInnen Konstanz in neuem Licht. Die amüsanten Anek­doten und Lieder des Nachtwächters bei der Entdeckertour durch die „Niederburg“ als ältestem Stadtteil von Konstanz runden einen gelungenen Abend ab oder läuten diesen ein.
Termine:
donnerstags um 19 Uhr
Treffpunkt: Münsterplatz, Hauptportal
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis:
15 € / Person

Stadtführung Nachtwächter. Foto © Marketing und Tourismus Konstanz / Schwelle

GRUSEL-TOUR: HEXEN, GEISTER, VERWUNSCHENES
Schaurige Geschichten über Hexen und Magie, fantastische Fabelwesen sowie Wissenswertes zur außergewöhnlichen His­torie der alten Konstanzer Bischofsstadt: Werwolf Burkhart und sein gruseliger Kumpan, Sensenmann Kilian, nehmen TeilnehmerInnen bei dieser Stadtführung mit auf eine ganz besondere Reise durch die Nacht. In dunklen Gassen, auf ver­gessenen Friedhöfen und in düsteren Winkeln lauert hier das Spukhafte an jeder Ecke. Einfach vorbeikommen und Kons­tanz stimmungsvoll aus verwunschener Perspektive erleben…
Hinweis: Für Schreckhafte, kleine Kinder & Hunde nicht geeignet.
Termine: 4.6. um 19 Uhr
Treffpunkt: Münsterplatz, Hauptportal
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis:
18 € / Person

IMPERIA – EIN EROTISCHER MYTHOS, DER BEGEISTERT
Sinnliche Freuden, käufliche Liebe, frühere Lebensformen: Eine außergewöhnliche Zeitreise in das verruchte mittelalter­liche Konstanz. Gab es die edle Kurtisane Imperia wirklich? Und war sie tatsächlich am Bodensee? Diese und weitere spannende Fragen beantworten Hübschlerin oder Hurenwirt bei der Tour durch die historische Altstadt auf authentische Weise.
Termine: 17.6. um 19 Uhr
Treffpunkt: Münsterplatz, Hauptportal
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis:
18 € / Person

KARDINAL FILLASTRE & DAS KONSTANZER KONZIL
Authentisch, historisch, inszeniert: Guillaume Fillastre, der letzte noch überlebende Kardinal des Konstanzer Konzils, nimmt TeilnehmerInnen dieser Führung mit auf eine span­nende Reise ins Mittelalter. Als „echter“ Zeitzeuge der einzig gültigen Papstwahl nördlich der Alpen – dem Konstanzer Konzil vor rund 600 Jahren – begleitet er illustre Gäste und berichtet lebendig von den Interna der großen Kirchenver­sammlung. Übrigens: Selbst seine eindrückliche Kardinals­robe hat überlebt! Wer meint, vieles von der Geschichte des Konzils zu Konstanz zu wissen, erfährt hier aus erster Hand mehr…
Termine: 15.6. um 16 Uhr
Treffpunkt: Tourist-Info im Bahnhof
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis:
15 € / Person

NEU: MEMENTO MORI – KONSTANZ & DER TOD
Tod und Sterben in Konstanz: Wie Menschen früherer Jahrhun­derte mit dem Abschied umgegangen sind, auf welche Art sie das Leben bewusst genossen und wie KonstanzerInnen in den letzten 2000 Jahren starben, erzählen Tod & Tödin bei diesem lebendigen Rundgang durch die größte Stadt am Bodensee.
Termine: 18.6. um 19 Uhr
Treffpunkt: Münsterplatz, Hauptportal
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis:
18 € / Person

MIT DER LATERNE AUF SPUREN DÜSTERER GESCHICHTE(N) – DIE „HENKER“-FÜHRUNG*
Ghost Walk mit Henker Hans: Diese besondere Gruseltour führt die TeilnehmerInnen in die Welt der Vampire, Geister und Hexen. Ob finstere Ecken, heimliche Orte oder schaurige Geschichten: Der Henker kennt sie alle und zeigt das Konstan­zer Mittelalter von seiner düsteren Seite – ein echtes Erlebnis für Jung und Alt.
Empfohlen für Mutige ab 12 Jahren.
Termine: 24.6. um 19 Uhr
Treffpunkt: Münsterplatz, Hauptportal
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Preis:
18 € / Person inkl. Henkersumtrunk

Weitere Informationen auf www.konstanz-info.com/stadtfuehrungen.

Promotion