Auf den Spuren der Kelten: Mit der Biberbahn zur Heuneburg

#biberbahn #heuneburg #ssg

Heuneburg – Stadt Pyrene

Auf den Spuren der Kelten: Mit der Biberbahn zur Heuneburg

Die Heuneburg Stadt Pyrene bietet ihren Besucherinnen und Besuchern spannende Einblicke in das Leben der Menschen vor über 2.500 Jahren. In den Sommermonaten ist die Anfahrt zur ehemaligen Keltenmetropole über eine historische Bahnstrecke möglich: Die Biberbahn fährt an allen Sonn- und Feiertagen von Radolfzell am Bodensee bis nach Mengen. Mit dem Rad geht es von dort aus entlang der Donau bis zur Höhensiedlung.

ANREISE AUF HISTORISCHER TRASSE
An Sonn- und Feiertagen von Mai bis Oktober fährt zwischen Radolfzell und Mengen die Biberbahn. Vom Bahnhof Mengen können Gäste dem Donau-Radweg für acht Kilometer folgen und so die älteste Stadt nördlich der Alpen bequem und klimafreundlich erreichen. Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg unterstützen die umweltverträgliche Anreise mit einem zusätzlichen Angebot. „Gäste, die das Biberbahnticket an der Kasse vorzeigen, erhalten ermäßigten Eintritt bei uns“, erklärt Tatjana Lorenz, die Verwalterin der Heuneburg. Die Biberbahn ist mit niedrigen Einstiegen und großen Fahrradabteilen ausgestattet und macht so Freizeitausflüge mit dem Rad komfortabel und unkompliziert. Die Mitnahme von Fahrrädern ist dabei kostenfrei.

EVENTS AUF DER HEUNEBURG MIT DER BAHN BESUCHEN
„Auch unsere Sommerveranstaltungen am Wochenende können prima via Bahn und Rad besucht werden“, empfiehlt Tatjana Lorenz – und weiter: „Die Räder können an modernen Fahrradständern am Parkplatz abgestellt werden und an unserem Kiosk finden Radtouristen Schließfächer, Ladestationen und Reparaturkits.“ Ausprobieren können Besucherinnen und Besucher die Strecke etwa zum Event „Kelten kulinarisch“, das am Sonntag, den 10. Juli, stattfindet. Drei Mal fährt die Biberbahn sonntags und bietet so ausreichend Gelegenheit, das vielfältige Angebot für die ganze Familie zwischen 10.00 und 17.00 Uhr wahrzunehmen. Ausführliche Fahrpläne und weitere Informationen finden sich unter www.biberbahn.de.

Luftaufnahme Herbertingen – Heuneburg. Foto © SSG / Günther Bayerl

KULTURGESCHICHTE ERLEBEN
Die Biberbahn nahm 2021 erstmals nach knapp 50 Jahren den regelmäßigen Personenbetrieb wieder auf. Sie fährt auf einer längst in Vergessenheit geratenen Bahnstrecke zwischen Bodensee und Donau auf der sogenannten Ablachtalbahn. Ihr tierischer Namensgeber ist dabei ihr ständiger Begleiter. Feuchtgebiete, wie die Sauldorfer oder Krauchenwieser Baggerseen, bieten einen idealen Lebensraum für Biber. Entlang der Strecke liegen außerdem zahlreiche interessante Ausflugsziele, wie die Heuneburg Stadt Pyrene. Die Bahn ist damit ein attraktives und umweltfreundliches Angebot im Freizeitverkehr für Gäste aus dem Bodenseeraum. Für das Wiederaufleben der Strecke sorgten der Förderverein Ablachtalbahn e.V., die Tourismusbeauftragten aus Meßkirch und Stockach und die Eisenbahnbetriebsleitung.

SERVICE UND INFORMATIONEN
ÖFFNUNGSZEITEN
1. April bis 1. November
Di–So, Feiertag 10.00–17.00 Uhr

PREISE
Erwachsene 4,00 €
ermäßigt 2,00 €
Familien 10,00 €

INFORMATIONEN/KONTAKT
Heuneburg – Stadt Pyrene
www.heuneburg-pyrene.de
www.schloesser-und-gaerten.de

Promotion