Hintergrund: Narrenvereinigung Hegau-Bodensee

Es ist wieder soweit, die Narren haben ihr Häs abgestaubt. Hier ein paar Hintergrundinformationen zur Narrenvereinigung Hegau-Bodensee (NVHB), die den gesamten westlichen Bodensee auf deutscher Seite abdeckt

2 Zünfte der NVHB richten jährlich jeweils die Narrentage der NVHB aus. 2016 sind dies die Narrenzunft Rolli e.V. Welschingen (Narrentage der Narrenvereinigung Hegau–Bodensee vom 22. bis 24. Januar 2016 in Welschingen; 60 Jahre Narrenzunft Rolli – 110 Jahre Narrenverein; Programm unter www.rollizunft.de) und der Narrenverein Alet Allensbach (Narrentage 15.-17.Januar 2016 in Allensbach; Programm unter www.nv-alet-allensbach.de)

Geschichte
Anlässlich eines Narrentreffens am 8. Februar 1958 finden sich folgende Obernarren zusammen: Gebhard Sproll, Volkertshausen; Ernst Streit, Steißlingen; Walter Wochner, Wahlwies; Heinrich Rehm, Nenzingen. Die Idee eines überörtlichen Zusammenschlusses klingt zum ersten Male auf, nachdem der damalige Zunftmeister und Bürgermeister Karl Witz aus Volkertshausen vergeblich versucht hatte, dörfliche Narrenvereine der Schwäbisch-Alemannischen Vereinigung anzugliedern. Beim Fasnachtsumzug am 16. Februar 1959 in Wahlwies, trifft sich die gleiche Gruppe wieder. Man beauftragt Heinrich Rehm mit weiteren Schritten zur Schaffung einer närrischen Dachorganisation.

Am 15. März 1959 folgen 50 Personen aus 14 Vereinen der Einladung ins Gasthaus „Bahnhof“ in Nenzingen. Ein Sechsergremium wird zur Gründung einer Narrenvereinigung aufgestellt und mit der Einberufung einer Gründungsversammlung beauftragt. Am 19. April 1959 kommen 24 Vertreter von 40 eingeladenen Zünften zur Gründungsversammlung nach Volkertshausen. Sie erklären den Beitritt zur Narrenvereinigung Hegau-Bodensee.

Das Präsidium besteht zunächst aus dem Präsidenten Heinrich Rehm, Nenzingen, dem Vizepräsidenten Gebhard Sproll, Volkertshausen, dem Kassier Ernst Streit, Steißlingen und dem Schriftführer Heinrich Hammerschmidt, Mühlhausen. In der Frühjahrsversammlung am 12. März 1961 wird das Präsidium um drei Beisitzer erweitert. Dies sind Fritz Widenhorn, Bohlingen, Arnold Wikenhauser, Welschingen und Karl Rebholz, Rohrdorf. In Radolfzell findet am 10. Feb. 1963 das erste Gesamttreffen der noch jungen Narrenvereinigung statt.

Karte Narrenvereinigung Hegau-Bodensee. Quelle: NVHB

Karte Narrenvereinigung Hegau-Bodensee. Quelle: NVHB

Narrentage und Freundschaftstreffen – Närrische Aktivitäten
Am 14. Februar 1960 fand in Ludwigshafen das erste Narrentreffen und damit der erste gemeinsame Umzug der Vereinigung statt, an dem sich damals 18 Mitgliedszünfte beteiligten. Mit jährlichen Umzügen präsentiert sich die Vielfältigkeit und Farbenpracht unseres närrischen Treibens. Zunächst wurden zwei „Freundschaftstreffen“ pro Jahr durchgeführt, die in einem festgelegten Turnus auf die sechs Landschaften verteilt waren. Jedes vierte Jahr fand ein großer Narrentag statt, bei dem sämtliche Zünfte des Verbandes vertreten waren. Diese Handhabung erwies sich im Laufe der Jahre mit dem Anwachsen der Vereinigung als nicht mehr durchführbar.

Heutzutage werden jährlich zwei „Narrentage“ unter der Schirmherrschaft der Narrenvereinigung vergeben. Die Anzahl der beteiligten Narrenvereine richtet sich dabei nach den örtlichen Verhältnissen. Ein großes Gesamttreffen ist, aufgrund der örtlichen Verhältnisse bei den einzelnen Zünften nicht mehr durchführbar. Das letzte große Treffen fand 1982 in Singen statt. Neben den offiziellen Treffen der Vereinigung führte man 1979 die „Nachbarschaftsbesuche“, heute „Freundschaftstreffen“ ein. Der Sonntag vor Fasnacht ist für diese Treffen vorgesehen,
bei denen vor allem fällige Jubiläen in etwas kleinerem Kreis gefeiert werden. Wichtiger Bestandteil jeden Narrentreffens ist der Zunftmeister- und Dirigentenempfang, der in aller Regel von der Stadt oder Gemeinde getragen wird. Dabei überbringen die Zünfte,
immer als geschlossene Gruppe einer Landschaft, ihre Glückwünsche. Vertreten ist aber auch Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Kultur, die den Narren mit oft alefänzigen Reden ihre Referenz erweist. Nach dem Empfang versammelt man sich auf der Ehrentribühne, um von der veranstaltenden Zunft gut versorgt, den Narrensprung zu genießen. Je nach der Größe der Gemeinde defilieren bis zu 6000 Hästräger und Narrenkapellen. Durch die von Zuschauern dicht gesäumten Ortsstraßen.

Aber nicht nur die Zuschauer am Straßenrand genießen das närrische Spektakel. Inzwischen gehören Übertragungen von Fasnachtsumzügen zum Standardprogramm der Dritten Programme. Erstmals Mal brachte der Südwestfunk von unserem Narrentag am 29. Januar 1978 aus Konstanz Ausschnitte des Umzugs. In der Folge waren Vertreter der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee an verschiedenen Produktionen im SWF und SDR vertreten. Am 4. Februar 1996 war dann aus Hilzingen zum ersten Mal ein Umzug der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee in fast voller Länge auf dem Bildschirm zu sehen. Eine außerordentlich gute Zuschauerquote bewies, dass auch die dörfliche Fasnacht mit ihrer Buntheit großes Interesse fand. Seit dieser Zeit gehören Direktübertragungen unserer Narrensprünge fast jährlich zum Programm des inzwischen neu formierten Senders SWR-Baden-Württemberg.

Wichtige Daten der NVHB
Ein Narrenumzug in Volkertshausen gab 1958 den Anstoß zur Gründung der Narrenvereinigung Hegau-Bodensee.
Gründung Narrenvereinigung Hegau-Bodensee: 1959
Mitgliedszünfte u. Vereine (Jahr 2013). 121 (auf Karte anbei ersichtlich)
Landschaften: 6 (auf Karte anbei ersichtlich)
Mitgliederzahl der NVHB (Hästräger) ca. 35.000 Mitglieder, davon ca. 20.000 Hästräger. Die 121 Mitgliedszünfte sind in 6 Landschaften aufgeteilt (Karte). Den jeweiligen Landschaften und deren Zünften steht jeweils ein Landvogt vor.

Wichtige Veranstaltungen der NVHB –JÄHRLICH-
Gesamtkonvent (Jahreshauptversammlung der NVHB, wird Gesamtkonvent genannt): Wird jährlich in einer anderen Landschaft von  jeweils einer Zunft ausgerichtet.
Zunftmeistertagung: Mit hohen Ehrungen aus allen Landschaften. Wird jährlich von einer der 121 Zünfte ausgerichtet.
2 Narrentage: 2 Zünfte der NVHB richten jährlich jeweils die  Narrentage der NVHB aus.

Quelle: Narrenvereinigung Hegau-Bodensee
Mehr Infos unter www.narrenvereinigung-hegau-bodensee.de/

Promotion

PROMOTION